Glücksspielgesetze in Deutschland ändern sich

Glücksspiele im Internet haben in den vergangenen Jahren auch in Deutschland immer mehr Fans gefunden. Zugleich ist die Zahl der Online Casinos, bei denen deutsche Spieler sich registrieren können, enorm gestiegen. Bis heute kommen immer wieder neue Portale auf den Markt, deren Betreiber in der Regel über Lizenzen aus Ländern verfügen, in denen sich die zuständigen Behörden auf die Aufsicht solcher Angebote spezialisiert haben. Einige Beispiele dafür sind unter anderem Malta, Zypern oder Gibraltar. Allerdings gibt es immer wieder Streit darüber, ob es in Deutschland legal ist, mit solchen Lizenzen auf die Suche nach Kunden zu gehen. Das staatliche Monopol auf Glücksspiele hat über viele Jahre hinweg für hohe Einnahmen gesorgt, Politiker sind deshalb nicht sehr erpicht darauf, die gesetzlichen Regelungen zu ändern. Trotzdem dürften die Veränderungen in der Branche in den kommenden Jahren einige neue Regelungen notwendig machen. In den letzten fünf Jahren haben sich bereits einige Gesetze geändert oder wurden neu interpretiert.

Übersicht über Casinos im Internet

Auf der Suche nach dem besten Anbieter sollten Fans von Glücksspielen vor allem daran denken, dass es nicht nur ein perfektes Online Casino gibt. Vielmehr kommt es in erster Linie auf die individuellen Vorlieben an, die bei der Auswahl wichtig sind. Wer sich zum Beispiel vor allem für Online Slots interessiert, sollte nach einem Portal suchen, bei dem die Auswahl in diesem Bereich möglichst groß ist. Wer hingegen seine Einsätze in erster Linie bei Tischspielen platzieren möchte, sollte die entsprechenden Varianten in dieser Rubrik genau unter die Lupe nehmen. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe weiterer Aspekte, die bei der Entscheidung ebenfalls eine Rolle spielen, zum Beispiel die Aktionen und Angebote sowie den Kundenservice. Hier gibt es zum Beispiel eine große Übersicht über einige der besten Anbieter für Glücksspiele im Internet, bei denen Kunden zahlreiche Spiele und einen sehr guten Service erwarten dürfen.

Rechtliche Fragen in Deutschland

Die Regulierung von Glücksspielen ist in den Bundesländern von Deutschland eine Aufgabe der einzelnen Bundesländer. Um die rechtlichen Grundlagen überall vergleichbar zu halten, haben diese den sogenannten Glücksspielstaatsvertrag geschlossen, in dem die Rahmenbedingungen für die Vergabe von Lizenzen geregelt werden. Bereits im Jahr 2011 hatte jedoch Schleswig-Holstein einen Sonderweg eingeschlagen und die ersten Lizenzen für das Angebot von Casinospielen und Sportwetten im Internet vergeben. Die weitere Vergabe wurde ab 2013 eingeschränkt, für die vergebenen Lizenzen galt jedoch Rechtssicherheit. Deshalb waren über lange Zeit hinweg zum Beispiel Online Casinos in der Lage, Fernsehwerbung zu buchen, obwohl deren Angebote nicht immer als legal eingestuft werden. Die vielen Grauzonen bei den gesetzlichen Regelungen werden anhand dieses Beispiels deutlich. Aus der Sicht der Spieler ist das natürlich nicht sehr positiv, die meisten Kunden wollen schließlich eine klare Aussage zur Legalität des Angebots. Zudem wollen sie bequem ihre Einsätze von zu Hause platzieren können.

Neue Regeln sehr wahrscheinlich

In den kommenden Jahren dürfte sich die Gesetzeslage in Deutschland an die Situation in der Branche anpassen. Zwar gibt es immer wieder Auseinandersetzungen darüber, wie Spieler geschützt werden können, trotzdem werden sich die Bundesländer kaum den möglichen Einnahmen widersetzen können. Der Glücksspielstaatsvertrag soll deshalb bis zum Jahr 2021 neu geregelt werden, allgemein erwarten viele Beobachten, dass sich die meisten Länder auf das Modell aus Schleswig-Holstein zubewegen werden. Diese Diskussion wird nicht ganz ohne negative Stimmen ablaufen, die eher auf Verbote von Online Casinos und Sportwetten im Internet setzen. Allerdings hat sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass sich solche Verbote technisch kaum umsetzen lassen. Zudem sind gerade Anbieter von Sportwetten ein sehr wichtiger Werbepartner im Profisport, die Vereine – und natürlich deren Fans – wollen auf diese Einnahmequelle ganz bestimmt nicht verzichten und dürften eine entsprechende Lobbyarbeit betreiben.

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.