Kann man im Casino gewinnen?

Die meisten erfahrenen Spieler, die ehrlich zu sich selbst sind, akzeptieren die angebliche Regel Nummer 1 beim Glücksspiel: „Das Haus gewinnt immer!"

Obwohl es immer noch Skeptiker gibt, akzeptiert man diese Weisheit früher oder später, auch wenn es auf die harte Tour ist. Dies ist eine Lektion, die jeder Spieler auf seiner Glücksspielreise lernen kann. Je früher du diese Regel verstehst, desto reibungsloser werden deine zukünftigen Bemühungen ablaufen. Einfach gesagt, du kannst deine Chancen gegen das Haus erhöhen, indem du die Regel verstehst.

Kann man im Casino gewinnen?

Um deine Frage zu beantworten: „Warum gewinnt das Haus immer?", lese weiter, um mehr zu erfahren!

Hausvorteil erklärt

Der Hausvorteil ist ein mathematischer Vorteil, welcher das Casino gegenüber dem Spieler hat. Zusammen mit Rake (Hausprovision) in Baccarat ist der Vorteil des Hauses die Art und Weise, wie Casinos profitieren. Aufgrund des gesetzlichen Rechts, den Vorteil des Hauses in seinen Spielen zu definieren, macht das Unternehmen genug Gewinn, um große Mitarbeiter, opulente Hotels, Touristenattraktionen, Konzerte und Shows zu bezahlen. Es ist der Gewinnmechanismus von Casinos. Der Hausvorteil ergibt sich aus der Wahrscheinlichkeit, so dass jede Hand einer bestimmten Karte, jeder Würfelwurf oder jeder Dreh des Roulettes immer noch unvorhersehbar ist.

Ein besseres Verständnis des Hausvorteils hilft dem Spieler. Wenn du gut informiert bist, erhöhst du in vielen Fällen nicht nur deine Gewinnchancen, sondern vermeidest auch logische Irrtümer, die dich zu einem Glücksspielproblem führen können.

Der Hausvorteil wird auch als Prozentsatz ausgedrückt. Der Prozentsatz gibt an, wie viel der Spieler bei Zahlungen erwartet, wenn ein Spieler theoretisch 100 Euro setzt. Wenn der Spieler 99 Euro gewinnen möchte, muss er 1 Euro Verlust mit einkalkulieren für den 1%-igen Hausvorteil. Wenn der Spieler 93,50 Euro für jeden Einsatz von 100 Euro gewinnen möchte, kann das Casino mit einem Gewinn von 6,50 Euro rechnen und der Hausvorteil liegt somit bei 6,5%. .

Der Hausvorteil ist definiert als das Verhältnis des durchschnittlichen Verlusts zum ursprünglichen Einsatz. In einigen Spielen ist der Anfangseinsatz nicht unbedingt der Endeinsatz. Kurz gesagt, selbst wenn du auf kurze Sicht einige gute Gewinne erzielt hast, würde das Casino dich auf lange Sicht immer noch einholen - vorausgesetzt, du spielst weiter.

Unterschiedliche Spiele, unterschiedliche Hausvorteile

Wie bereits erwähnt, sorgt der Hausvorteil dafür, dass die Glücksspielanbieter einen leichten Vorteil gegenüber dem Spieler haben. Man muss jedoch beachten, dass dieser Hausvorteil bei verschiedenen Spielen unterschiedlich ist.

Slots und Keno weisen mit zwischen 25% und 17% den höchsten Rand. Dies würde erklären, warum Slots 80% der Gewinne eines Casinos ausmachen. Bei Blackjack kann der Hausvorteil bis zu 0,5% runtergehen, wenn ein Spieler perfekte Wetten verfolgt. In ähnlicher Weise können Spieler bei Craps und Baccarat niedrige Hausvorteile von 0,8% bzw. 1,06% genießen, vorausgesetzt, sie spielen perfekt. Auch Roulett weist eine sehr attraktive Quote vor und zählt somit auch zu den beliebtesten und lukrativsten Glücksspielen. Wie du wahrscheinlich bereits vermutest, können dies nur wenige Menschen erreichen.

Wenn du bedeutende Gewinne erzielen möchtest, musst du wissen, welche Spiele die besten Vorteile bieten. Es ist den wenigen bekannt, dass Tischspiele die höchsten Hausvorteile bieten.

Die Ausschüttungsquote

Die Ausschüttungsquote oder auch *Return to Player* (RTP) im Englischen ist der Begriff, der von Casino Betreibern verwendet wird, um den Prozentsatz des gesamten Geldes zu beschreiben, das auf eine bestimmte Art von Slot oder Spiel gesetzt wird und das den Spielern über die Zeit zurückgezahlt wird.

Den Ausdruck Ausschüttungsquote verwendet man, um die Summe zu bezeichnen, die ein Spiel theoretisch zurückzahlt. Diese wird als Prozentsatz angegeben und über einen langen Zeitraum des Spielens errechnet. Im Wesentlichen ist Ausschüttungsquote die umgekehrte Berechnung zu dem Hausvorteil.

Es heißt theoretische Ausschüttungsquote, da ein Spieler mit einem Einsatz von 1€ in einem Online Spielautomaten einen Gewinn über 500 Euro erzielen könnte. Für den glücklich Gewinner liegt seine Ausschüttungsquote bei dem 500-fachen, aber die Glücksspielanbieter kalkulieren diese auf lange Frist.  Wenn der Spieler lange genug weiterspielt, verliert er die gewonnen 500€ wieder. Die meisten Standardspiele auf dem Markt weisen eine langfristige Ausschüttungsquote vor, die zwischen 95% und 97% liegt. Langfristig gesehen bedeutet dies, dass ein Spiel zwischen 95% und 97% jedes eingesetzten Euros wieder auszahlt.

Der Zufallsgenerator

Der Zufallsgenerator oder auch *Random Number Generator* (RNG) ist das Kernstück der Slot-Maschine. Obwohl es allseits bekannt ist, dass es einen Prozessor gibt, des Zahlen generiert, wissen nur die wenigsten unter uns, wie genau dieser funktioniert. Die kann zu allerlei Mythen über Spielautomaten führen. Einer der häufigsten ist, dass eine Maschine einen Zyklus hat, den der Spieler treffen kann, um das große Los zu ziehen. Viele „Experten" werden dir ein System zum Gewinnen andrehen wollen, aber sei versichert, das gibt es nicht.

Im Inneren des Slots wird das Zufallsgenerator Programm ausgeführt, welcher Zahlen generiert, die den jeweiligen Symbolen auf den Walzen des Videoslots entsprechen.

Der Zufallsgenerator wendet eine Formel an, die als Algorithmus bekannt ist und eine Reihe von Konditionen zum Generieren der Ziffern enthält. Der Umfang liegt außerhalb unseres mathematischen Wissens, wird jedoch gesetzlich auf Richtigkeit überprüft. Dies wird unter anderem vor der Malta Gaming Authority sichergestellt, in strikter Einhaltung der Antigeldwäsche-Gesetze der Europäischen Kommission. Die meisten Online Casinos und Spielanbieter unterliegen strikten Vorschriften bezüglich der vorgelegten Ausschüttungs- und Zufallsgenerator-Werte, um zu versichern, dass die Programme ordnungsgemäß funktionieren, damit Betrug ausgeschlossen wird.

​Das Haus gewinnt immer aufgrund der großen Anzahl von Einsätzen. Dies liegt einfach daran, dass Casinos über eine unbegrenzte Bank verfügen, die weiterhin von dem Guthaben des Spielers schöpft, wenn er lange genug bleibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Spieler sein Guthaben erschöpft, ist noch höher, wenn ein aktiver Hausvorteil besteht. Dies sollte dich als begeisterter Spieler jedoch nicht enttäuschen. Wir hoffen, dass dieser Artikel dazu beiträgt, die häufigsten Fallen zu erkennen und zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar