Play'n Go erobert Kanada

Play'n Go begann seine Abenteuer als Spieleentwickler als kleines Team in Schweden. Im Verlauf der Jahre hat sich der Entwickler auf dem iGaming-Markt behauptet und blickt entsprechend auf ein wesentlich größeres Team mit rund 600 Mitarbeitern weltweit sowie selbstverständlich einem größeren Hauptsitz. Tatsächlich war Play'n Go einer der ersten Entwickler, der in Spielen sowohl fürs Handy als auch Slots Potenzial sah. Das verhalf ihm dazu einer der führenden Entwickler auf dem Markt zu werden, sodass er Stück für Stück die Spielerherzen in allen Ländern erobern konnte. Zu seinen beliebtesten Spielen gehören unter anderem Reactoonz, Book of Dead und Rise of Olympus. Sein Portfolio ergänzt sich jedoch auch mit einer Reihe lizenzierter Slots, die von Filmen und Serien inspiriert sind.

Play’n Go erobert Kanada

Nachdem Play'n Go langsam, aber sicher, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Österreich, die Schweiz und einige weitere Länder in Europa mit seinen Spielen begeistern konnte, steht jetzt der nächste Schritt bevor: Nordamerika.

Zuerst war Griechenland dran

Griechenland gehört noch zu Europa und war eines der letzten Länder auf unserer Seite des Ozeans, das Play'n Go noch nicht begeistern konnte. Der Grund waren vor allem strenge Auflagen für Online Casinos und Casinospiele, die kürzlich überarbeitet wurden.

Ähnlich wie das ein oder andere deutsche casino online, ist bei Slots nun ein maximaler Höchstbetrag pro Spin vorgesehen. In Griechenland beträgt der Maximaleinsatz pro Spin 2 €, was immerhin ein wenig großzügiger als Deutschland mit nur 1 € pro Spin ist. Außerdem dürfen Spieler in Griechenland höchstens 70.000 € pro Spin gewinnen. Diesen Auflagen musste Play'n Go wie in Deutschland seine Spiele zunächst anpassen. Ende Mai 2021 war es für Play'n Go dann endlich so weit, eine griechische Lizenz zu erhalten.

Da der Spieleentwickler möchte, dass Spieler sich immer auf eine sichere Spielumgebung verlassen können, passt er seine Spiele gern für die unterschiedlichen Märkte und Vorschriften in den jeweiligen Ländern an. Dazu gehört für ihn ebenfalls die enge Zusammenarbeit mit Online Casinos, um sicherzustellen, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Online Casinos müssen in Griechenland übrigens 35 % an Steuern von ihrem Umsatz abführen, in Deutschland hingegen nur 5,3 %.

Nächstes Ziel: Südamerika

In Südamerika wird die Lizenzierung wiederum komplett anders betrieben. Hier werden die Lizenzen individuell von den Landkreisen vergeben, sodass unterschiedliche Vorgaben bestehen. Dafür müssen jedoch unter Umständen Spiele den jeweiligen Gegebenheiten in den Landkreisen angepasst werden.

Play'n Go hatte zuvor bereits eine Lizenz für Provinz von Buenos Aires, allerdings noch nicht für die Hauptstadt selbst. Auch in Südamerika werden beinahe konstant neue Gesetze für Glücksspiele verabschiedet, wohingegen die Entwicklungen dort kürzlich sehr positiv waren. Nachdem Buenos Aires eine Lizenz für eine neue Plattform erteilte, die sowohl Online Casino als auch Sportwetten anbietet, konnte auch Play'n Go eine Lizenz für die argentinische Hauptstadt erhalten.

Interessant ist hierbei, was die einzelnen Spieler am meisten bevorzugen. Selbstredend haben bei Spielern in Kolumbien, Mexiko oder Peru andere Vorzüge gegenüber Spielen als jene in Argentinien. Doch auch an jene persönlichen Prioritäten passt Play'n Go sein Spielportfolio an, sodass es seine Partner entsprechend mit besten Spielerlebnissen unterstützen kann.

Der nächste Schritt über den großen Teich: Nordamerika

Bisher waren die USA und Kanada noch weiße Flecken auf der Karte für Play'n Go. Das sollte sich Anfang August ändern. Nordamerika für sich zu erschließen, spricht zweifelsohne für ein aufregendes Jahr bei Play'n Go.

Erste Lizenz in Kanada

Der kanadische iGaming-Markt hat sich ebenso stark verändert wie in anderen Teilen der westlichen Welt. Alte Regularien werden verworfen und es können neue Möglichkeiten für die iGaming-Industrie entstehen.

Zunächst konnte sich Play'n Go im März 2022 für die Provinz von Ontario eine Lizenz sichern, die der Spieleentwickler als besonders wichtigen Markt betrachtet. Am 4. April durfte Play'n Go offiziell in den kanadischen Online Casinos live gehen.

Der Schritt in Kanada sollte jedoch nur der erste Schritt für Play'n Go im Rahmen einer weiter gefassten Strategie werden, die sich im Folgenden in die USA ausdehnt.

Play'n Go setzt in Michigan Fuß in die Tür

Den ersten Schritt in die USA konnte sich Play'n Go mit einer iGaming-Lizenz für den Bundesstaat Michigan sichern. Für Play'n Go ist es ein historischer Schritt, nachdem der Spieleentwickler bereits in 25 regulierten Märkten weltweit seine Spiele anbieten kann. Noch hat Play'n Go zwar keine Lizenz für die anderen US-Bundesstaaten. Doch ist der Entwickler überzeugt, mit seinen Spielen das Spielniveau in den USA erhöhen zu können. Er könnte dadurch ein Partner erster Wahl für andere Online Casinos in den USA werden.

Insbesondere mit seinen lizenzierten Spielen wie Kiss Reels of Rock, Def Leppard Hysteria und NSYNC Pop erhofft sich Play'N Go genau den Geschmack der amerikanischen Spieler zu treffen. Unterdessen ist Play'n Go bereits dabei, sich weitere Lizenzen in anderen US-Bundesstaaten zu sichern.

Ist Play'n Go der letzte Gast bei der Party?

Play'n Go ist nicht der einzige Spieleentwickler aus Europa, der sich den nordamerikanischen Markt erschließen möchte. Yggdrasil kam Play'n Go tatsächlich zuvor.

Ende 2021 unterschrieb Yggdrasil einen Vertrag mit IGT, durch den Yggdrasil bereits in Nordamerika seine Spiele anbieten konnte. Der Vertrag soll über mehrere Jahre laufen, wobei IGT Zugriff auf die besten Spiele von Yggdrasil für den nordamerikanischen Markt hat. Entsprechend kann Yggdrasil bereits ein wenig länger seine Spieler in Online Casinos mit Lizenz in Nordamerika anbieten, als es für Play'n Go möglich ist.

Es besteht allerdings nur ein geringer zeitlicher Vorteil für Yggdrasil, wenn man bedenkt, dass Play'n Go seine Lizenz für Ontario im März 2022 erhielt. Auf der anderen Seite verfügt IGt bereits über exklusive Rechte in Nordamerika, sodass der Einstieg für Yggdrasil um ein Vielfaches erleichtert wird. IGT hingegen feiert die Partnerschaft mit einem Entwickler wie Yggdrasil, der bereits seit Jahren hochwertige Spiele entwickelt. Zu seinen besten Spielen im Portfolio gehören unter anderem Vikings Go Wild, Casino Zeppelin und Valley of the Gods.

Zweifelsohne unterscheidet sich der Stil der Spiele von Yggdrasil von jenen, die Play'n Go bieten kann. Letztlich wird die Auswahl für Spieler in Nordamerika mit beiden hochkarätigen Anbieter vielfältiger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.