Marketing berufsbegleitend studieren

Marketing ist die zentrale Funktion im Unternehmen, denn ohne die Ausrichtung auf den Markt, lässt sich nichts verkaufen. Hierzu zählen alle Maßnahmen, den Absatz von Produkten und Dienstleistungen zu fördern. Sämtliche Aktivitäten sind auf potenzielle Kunden ausgerichtet. Das strategische Marketing legt die langfristigen Ziele fest, während sich operatives Marketing um die Umsetzung der Unternehmensziele kümmert. Dazu gehört unter anderem die Preisgestaltung, Distribution und Kommunikation.

Viele Marketingaktivitäten haben sich ins Internet verlagert. Daher kommt es neben betriebswirtschaftlichem Fachwissen zunehmend auf Kompetenz in der digitalen Welt an. Diese Vielfalt ist es, die Marketing zu einem beliebten Studienfach macht. Durch die Digitalisierung vieler Unternehmensbereiche sind Marketingfachleute gesuchte Experten.

Marketing berufsbegleitend studieren
Bildquelle: depositphotos.com

Marketing bietet beste Möglichkeiten für eine erfolgreiche Karriere

Der Bereich Marketing und Vertrieb sind für viele Menschen ein interessantes Feld. Es ist spannend und bietet beste Möglichkeiten für eine erfolgreiche Karriere im Unternehmen. Berufsbegleitende Studiengänge bieten eine flexible Möglichkeit, sich das erforderliche Wissen anzueignen. Immer mehr Angebote stehen zur Auswahl, denn sie fügen sich reibungslos in den Berufsalltag ein. Mit spezialisierten Ausbildungsgängen lernen die Teilnehmer, wie sie gezielt die Angebote der Unternehmen vermarkten und erfolgreich Online Marketing betreiben können.

Es stehen mehrere Möglichkeiten des Studiums zur Auswahl:

  • Das klassische Fernstudium an einer Hochschule
  • Ein berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Die Kombination aus Fern- und Onlinestudium

Fernstudium bietet die höchste Flexibilität

Das Fernstudium bietet die höchste Flexibilität, da Sie überall lernen können, unabhängig von Zeit und Ort. Das Studienangebot ist vielfältig, auch wenn die Hochschule nicht in unmittelbarer Nähe liegt.

Voraussetzung ist, dass Sie sich zum Lernen motivieren können, da Sie im Wesentlichen für sich allein studieren. Dennoch sind Sie nicht komplett allein, denn durch Foren oder einen virtuellen Campus können Sie Kontakt zu Mitstudierenden aufnehmen. Die Betreuung erfolgt durch Online-Tutoren, für ein regelmäßiges Feedback. So werden mittlerweile mehr als 1.000 Studiengänge und Kurse in Deutschland per Fernstudium angeboten. Quelle: fh-studiengang.de

Berufsbegleitende Mischformen, mit verschiedenen Zeitmodellen

Demgegenüber steht das berufsbegleitende Studium, welches verschiedene Zeitmodelle bietet. Hier gibt es Zeiten, an denen Sie in der Uni präsent sein müssen. In der Regel lassen sich Abendstudium, Wochenendstudium oder das Teilzeitstudium unterscheiden. Vorteil ist, dass Sie regelmäßig mit anderen Kommilitonen zusammentreffen. Es besteht eine Anwesenheitspflicht bei den Klausuren, Prüfungen oder Vorlesungen.

Daneben gibt es diverse Mischformen, insbesondere Fernstudium, mit Online-Vorlesungen, die dann zu festen Zeiten stattfinden. Allen Modellen ist gemeinsam, dass Sie Ihren Beruf nicht aufgeben müssen. Ein berufsbegleitendes Studium kann auch für Menschen mit Behinderung sinnvoll sein oder wenn Sie Angehörige zu pflegen haben.

Studiengänge für Quereinsteiger und Berufstätige

Die Studienangebote eignen sich besonders für Quereinsteiger, die bereits im Marketing tätig sind. Damit lässt sich nachträglich ein qualifizierter Abschluss erlangen. Gerade im Online-Marketing war dies vor einigen Jahren noch nicht möglich. Dazu gehört ebenso technisches Wissen, um Bereiche wie Webentwicklung oder Suchmaschinenoptimierung abzudecken.

Je nach Studiengang setzen die Hochschulen unterschiedliche Schwerpunkte. Einige Unis bauen verstärkt auf den digitalen Bereich, während andere Institute auf internationales Marketing oder Produktmanagement setzen. Dies lässt sich an den unterschiedlichen Benennungen der Ausbildungsgänge erkennen.

Auf dem Lehrplan stehen Fächer wie:

  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Online-Marketing-Management
  • Produktmanagement
  • Marktforschung
  • Psychologie sowie Kommunikation
  • internationales Marketing
  • B2B Marketing

Neben dem klassischen Fernstudium, welches in der Regel aus schriftlichem Material und Einsendeaufgaben besteht, setzen die Institute zunehmend digitale Lernmethoden ein. Dies sind Online-Übungen, Coachings sowie Vorlesungen über Streaming. Selbst Klausuren lassen sich inzwischen online absolvieren. Interaktives Lernen ermöglicht eine schnelle Umsetzung in der Praxis.

Die meisten Hochschulen bieten zunächst ein Grundständiges Studium an, welches mit dem Bachelor abschließt. Ob es sich hierbei um den Bachelor of Arts oder Science handelt, legt jede Hochschule selbst fest. Dies sagt nichts über die Qualität des Angebots aus. Oft sind es unterschiedliche Ausprägungen im Studium. Beim Bachelor of Science stehen die technischen Schwerpunkte im Vordergrund, während beim Bachelor of Arts die geisteswissenschaftlichen Fächer dominieren.

Weiterlesen: Test von Fernstudiengängen durch Stiftung Warentest

Fern- und Online-Lehrgänge als Alternative

Wer nicht gleich ein akademisches Studium beginnen möchte, für den gibt es zahlreiche Alternativen. Diverse Akademien bieten nebenberufliche Weiterbildungen im Fernstudium an, zum Teil mit IHK Zertifizierung. Hier heißen die Abschlüsse Online-Marketing Manager oder Digital Marketing Manager. Fernlehrgänge sind in Deutschland staatlich überprüft und zugelassen. Eine weitere Möglichkeit stellt das duale Studium dar, welches eine Berufsausbildung mit dem Studium kombiniert. Mehr Infos unter Onlinemarketing-Studium.de

Fachleute haben beste Berufsaussichten

Ein Marketing Studium neben dem Beruf lohnt sich, denn Fachleute werden dringend gesucht. Mit dem Studium neben dem Beruf verbinden Sie Theorie und Praxis auf ideale Weise, da Sie das gelernte gleich umsetzen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.