Städte

Nach einer von 1887 stammenden Begriffsbestimmung der internationalen Statistikkonferenz gelten all diejenigen Städte als Großstadt, in der mehr als 100.000 Einwohnern leben. In Deutschland gibt es derzeit 82 Großstädte doch welche davon sind eigentlich die größten?

Die 15 größten Städte Deutschlands

1. Berlin

Mit rund 3,5 Millionen Einwohnern ist Berlin die größte Stadt in Deutschland und auch die politische Hauptstadt des Landes. Mit rund 160 Museen, dem Reichstagsgebäude, dem Brandenburger Tor und dem Berliner Dom als architektonischer Höhepunkt der Stadt hat Berlin bei weitem mehr zu bieten, als graue Plattenbauten. Berlin ist darüber hinaus nicht nur die bevölkerungsreichste Gemeinde Deutschlands, sondern mit 892 Quadratkilometern auch die flächengrößte Stadt.

2. Hamburg

Die Hansestadt Hamburg sowohl eine Stadt, als auch zugleich ein Land in der Bundesrepublik Deutschland. Mit etwa 1,86 Millionen Einwohnern führt Hamburg Platz zwei der Rangliste an und ist darüber hinaus die achtgrößte Stadt in der EU. Der Hamburger Hafen zählt außerdem zu den größten Häfen Europas und belegt sogar Platz 17 in der Rangliste der weltgrößten Containerhäfen.

3. München

München ist die Landeshauptstadt von Bayern und mit rund 1,5 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt in Deutschland sowie die zwölftgrößte Gemeinde der Europäischen Union. Mehr als 2,7 Millionen Menschen leben in der kreisfreien Stadt, die zu den Weltstädten gezählt wird. Wirtschaftlich gesehen ist München eine der am schnellsten wachsende Städte Europas und auch eines der bedeutendsten Finanzzentren für die Bundesrepublik Deutschland.

4. Köln

Die bevölkerungsreichste Stadt des Landes Nordrhein Westfalen ist zugleich die viertgrößte Gemeinde in Deutschland. Köln zählt mehr als eine Million Einwohner und hat sich besonders als Kultur- und Wirtschaftsmetropole auch international einen Namen gemacht. Zudem ist Köln die Hochburg zur Karnevalszeit und Sitz zahlreicher Medienunternehmen, Musikproduzenten und Verbände.

5. Frankfurt am Main

Die größte Stadt des Landes Hessen zählt rund 730.000 Einwohner. Schon seit dem Mittelalter ist Frankfurt am Main eine der bedeutendsten städtischen Zentren Deutschlands und unter ökonomischen Gesichtspunkten gehört die Gemeinde zu den Weltstädten. Heute ist Frankfurt am Main ein äußerst bedeutender Industrie-, Messe- und Dienstleistungszentrum und wegen der zentralen Lage ein bedeutender europäischer Verkehrsknotenpunkt.

6. Stuttgart

Als Hauptstadt von Baden Württemberg und gleichzeitig größte Stadt des Bundeslandes zählt Stuttgart über 620.000 Einwohner. Der Stadtkreis ist in insgesamt 23 Bezirke gegliedert. Zahlreiche Landesbehörden haben in Stuttgart ihren Sitz und auch die baden-württembergischen Landesregierung und der Landtag befinden sich dort. Nicht zuletzt mach dies Stuttgart zu einem sehr wichtigen Finanzplatz in Deutschland.

7. Düsseldorf

Die kreisfreie Stadt Düsseldorf ist die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen mit rund 610.000 Einwohnern. Viele börsenorientierte Unternehmen sind in Düsseldorf ansässig und als Messestadt ist die Ruhrmetropole gleichzeitig auch der umsatzstärkste Standort für Werbung und Kleidermode. Auch als wichtiger Börsen- und Bankenplatz hat sich Düsseldorf seit jeher etabliert.

8. Dortmund

In der Metropolenregion Rhein-Ruhr in Nordrhein-Westfalen liegt mit über 600.000 Einwohnern Dortmund als achtgrößte Stadt Deutschlands. Im Jahr 2010 war die kreisfreie Stadt, neben anderen Größstädten im Ruhrgebiet, Kulturhauptstadt Europas. Mit dem Flughafen und dem Hauptbahnhof ist Dortmund im Osten des Ruhrgebiets der wichtigste Verkehrsknoten und heute ist die Stadt außerdem zu einem bedeutenden Standort für Technologien und Dienstleistungen in Deutschland geworden.

9. Essen

Essen ist mit gut 580.000 Einwohnern sowohl ein sehr bedeutender Industriestandort als auch Sitz bekannter Großunternehmen und Hochschulstandort. Essen war im Jahr 2010 ebenfalls Kulturhauptstadt Europas. Für das Jahr 2017 erhielt die Stadt in Nordrhein-Westfalen zudem den Titel “Grüne Hauptstadt Europas”.

10. Leipzig

Leipzig ist die größte Stadt des Freistaats Sachsen und die am schnellsten anwachsende Stadt in Deutschland. Darüber hinaus ist die kreisfreie Stadt Leipzig eines der sechs Oberzentren des Landes Sachsen. Leipzig ist besonders für Mitteldeutschland ein historisches Wirtschaftszentrum, sowie ein Zentrum der Verwaltung, des Handels und Verkehrs und der Kultur und Bildung.

11. Bremen

Bremen ist ein Zwei-Städte-Staat, zu dem noch das 53 km nördlich gelegene Bremerhaven gehört. Die Hauptstadt des Landes Bremen gliedert sich mit den 557.000 Einwohnern in fünf Stadtbezirke auf. Bezogen auf die Fläche belegt das 38 Kilometer lange und 16 Kilometer breite Bremen Platz sechzehn der größten Städte in Deutschland.

12. Dresden

Dresden ist die zwölftstärkste Kommune Deutschlands und nach Leipzig die zweitgrößte Stadt in Sachsen (etwa 550.000 Einwohner). Zahlreiche Landesbehörden, die Sächsische Staatsregierung und der Sächsische Landtag haben ihren Sitz in der Stadt, wodurch sie das wichtigste politische Zentrum Sachsens darstellt. Zudem sind in der Stadt auch bedeutsame Kultur- und Bildungseinrichtungen konzentriert, wie etwa sie Technische Universitär Dresden.

13. Hannover

Gut 530.000 Einwohner leben in der niedersächsischen Stadt Hannover, wodurch sie Platz dreizehn in der Rangliste belegt. Durch die in der Stadt seit 1947 stattfindende Hannover Messe und die CeBIT-Messe erlangte Hannover internationale Bekanntheit. Mit den insgesamt neun Hochschulen und der Anbindung an das Binnenschifffahrtsnetz ist Hannover außerdem ein wichtiges Zentrum.

14. Nürnberg

Nürnberg liegt im Regierungsbezirk Mittelfranken und ist die zweitgrößte Stadt Bayerns mit knapp 510.000 Einwohnern. Die Dienstleistungsbranche ist wirtschaftlich gesehen für die kreisfreie Stadt von großer Bedeutung. International bekannt ist Nürnberg unter anderem für den Christkindelmarkt, die Altstadt mit der historischen Meile und den zahlreichen Baudenkmälern und Museen.

15. Duisburg

Den letzten Platz in der Rangliste der Top 15 größten Städte in Deutschland belegt Duisburg mit gut 490.000 Einwohnern. Als Teil des Ballungsraums Ruhrgebiet war auch Duisburg im Jahr 2010 Kulturhauptstadt Europas. Der Duisburger Hafen gilt als der größte Binnenhafen auf der Welt und auch die Eisen- und Stahlindustrie prägt die Stadt im Ruhrgebiet. Fast ein Drittel des gesamten, in Deutschland produzierten Roheisens stammt aus Duisburg.