Was sollten Sie vor dem Kauf von CBD Produkten wissen?

Wenn Sie CBD noch nicht ausprobiert haben oder gerade erst davongehört haben, haben wir für Sie hier sind einige Informationen zusammengetragen, die Sie vor Ihrem Kauf eines CBD Produktes wissen sollten.

Haben Sie eventuell schon von Freunden oder Bekannten um sie rum gehört, vom CBD-Boom? Wenn Sie eventuell mehr an der Thematik interessiert sind und für sich herausfinden, worum es dabei eigentlich geht, dann sollten sie jetzt unbedingt weiterlesen. Es existiert eine unglaubliche Menge an Fakten über die CBD, die per Internet lieferbar sind, wodurch sich einige hiervon widersprüchlich und verwirrend anfühlen können. Wir möchten Sie dabei unterstützen nicht den vielen Falschinformationen zu verfallen und einen objektiven Blick auf das Ganze zu erhalten.

eine Hanfblüte im Sonnenaifgang
Hanf ist eine vielseitig einsetzbare Pflanze

Sativida – Ein Experte rund um das Thema CBD

Sollten Sie merken, dass sie das Thema rund um CBD anspricht und die positiven gesundheitlichen Aspekte der Einnahme von CBD Produkten für sie interessant erscheint, so können Sie sich zudem auf www.sativida.de weitreichender informieren. Das spanische Unternehmen mit Sitz unteranderem in Berlin, blickt nun mit mehr als 5 Jahre Erfahrung auf das Thema CBD. Geschulte Mitarbeiter und Kooperationen mit Ärzten und Wissenschaftlern ermöglicht es Sativida Ihnen CBD Produkte auf höchster qualitativer Ebene anzubieten.

Wieso, weshalb warum könnte CBD interessant für mich sein?

Zum Einstieg erstmal ganz generell: CBD kann entweder aus Hanf beziehungsweise Marihuana extrahiert werden. Aber keine Sorge es handelt sich nicht um die illegale Droge, welche einen High macht. CBD vereint ausschließlich gesundheitsfördernde Wirkungen und fällt nicht unter das Betäubungsmittelverbot. In Deutschland ist der Erwerb, Vertrieb und Konsum durch die Richtlinie 2002/46/EG und § 2 des deutschen Arzneimittelgesetzes legalisiert und kann somit ganz legal erworben werden. Lassen Sie uns einmal einen Blick auf ein paar generelle Aspekte von CBD richten. CBD, oder Cannabidiol, kann entweder aus Marihuana oder Hanf gewonnen werden, die beide aus der Pflanzenart Cannabis sativa stammen. Der Hauptunterschied von CBD basierenden Blüten und Marihuana ist der Prozentsatz an THC in der Pflanze. CBD Hanf beinhaltet lediglich 0,03% THC und ist somit kein psychoaktive Substanz. Im Gegensatz zu CBD Hanf gilt Hanf mit mehr als 0,03 Prozent Anteil an THC( Tetrahydrocannabinol) als Droge, welches in Deutschland bundesweit illegal ist. Wenn Sie also im Zuge CBD aus Hanf bleiben, das keine psychoaktive Wirkung hat, werden Sie nicht high. Und können ausschließlich die positiven gesundheitlichen Aspekte und Wirkungen für sich nutzen.

Für die meisten Leute ist CBD laut der Weltgesundheitsorganisation ungefährlich. Es existieren aber einige wenige Menschen in der Bevölkerungsgruppen, die es nicht einnehmen sollten. Besprechen Sie die Einnahme am besten zunächst mit ihrem Arzt. Dies trifft besonders bei Kindern zu, bei denen die Einnahme von CBD Produkten generell immer mit einem Arzt abgesprochen werden sollte. Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sollten Sie die Einnahme sogar ganz vermeiden. Wenn Sie immungeschwächt sind oder verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, sollten Sie mit Ihrem Arzt über eventuelle Nebenwirkungen sprechen.

Es ist zwar sicherlich richtig, dass Cannabidiol spezifische gesundheitliche Nutzeneffekte hat, trotzdem es ist nicht das Allheilmittel – wie manche behaupten. Bis dato wurde es von der FDA bloß für die Anwendung während spezifischen Anfallserkrankungen zugelassen.

Es gibt einige Studien, die aufgedeckt haben, dass es Angstzustände einschränkt und einen gesunden Schlaf unterstützen kann. Es kann Entzündungen senken und das Leiden von chronischen Hautkrankheiten lindern. Bevor Sie sich dem CBD zuwenden, sollten Sie in gewissem Umfang recherchieren und mit Ihrem Arzt kommunizieren, um sicherzugehen, dass es für Sie akzeptabel verträglich ist.

CBD – Wo kann ich es erwerben?

Momentan kommen immer mehr Anbieter auf den deutschen CBD Markt. Viele davon verfügen aber nicht über die nötige Erfahrung und bieten zum Teil nur mindere Qualität an. Von CBD Produkten mit schlechter Qualität muss unbedingt abgeraten werden, das sie die Chancen steigern das ungewünschte Nebenwirkungen eintreten. Bei den Nebenwirkungen handelt es sich aber zu meist, nur um sanfte Nebenwirkungen, welche keine Langzeitschäden hervorrufen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann empfohlene wir Ihnen für weitere Informationen rund um das Thema CBD Öle und CBD Produkte sich auf der Internetseite www.sativida.de zu informieren. Die freundlichen und gut geschulten Mitarbeiter freuen sich darauf, sie bei offenen Fragen zu unterstützen, damit sie das für sie geeignetste CBD Produkt ausfindig zu machen.

Bildquelle: pixabay.com Hanf

Schreibe einen Kommentar