Wie Sie einen Großhändler zur Belieferung Ihres Kleinunternehmens finden

Gerade für Kleinunternehmen ist eine gute Lieferantenauswahl wichtig. Wenn dann ein bisheriger B2B Großhandel die Preise erhöht, stellen sich die Inhaber von solchen Unternehmen zum Teil die Frage, ob dieser online Großhandel oder stationäre Großhandel die richtige Bezugsquelle ist. Dabei ist jedoch der Preis nicht das einzige Kriterium, mit einem online Großhandel oder einem stationären Großhandel zusammen zu arbeiten. Hier kommt dann auch die Aussage zum Tragen, was nützt der günstige Preis, wenn der B2B Großhandel ansonsten sehr unzuverlässig ist.

Einige Kriterien für die Auswahl des richtigen Online Großhandels oder die Auswahl von einem richtigen stationären Großhandel

Ein guter B2B Großhandel sollte nicht nur günstige Preise und gute Konditionen (zum Beispiel auch längere Zahlungsziele) bieten. Dazu gehören beispielsweise hohe Qualität bei der gelieferten Ware, eine relativ geringer Fehlerquote und ein vernünftige Kulanzverhalten, wenn es zu Beanstandungen kommt.

ein Konferenzraum mit langem Tisch und Stühlen

Ebenso kommen hier als Qualitätskriterien auch noch eine hohe Liefertermin-Treue (strikte Einhaltung der vom B2B Großhandel zugesagten Lieferzeiten), eine hohe Flexibilität bei den Kundenwünschen, langfristige Verträge, eine gute Bonitätsbewertung sowie keine versteckten Kosten und Gebühren in den Verträgen.

Der Vergleich von verschiedenen Großhändlern oder Lieferanten vor der entsprechenden Auswahl

Bei der Auswahl von dem richtigen Online Großhandel oder dem richtigen stationären Großhandel sollten hier mehrere Lieferanten genauer angeschaut werden. Dabei ist hier eine richtige Bewertung nur möglich, wenn man sich bei den zu liefernden Produkten genau auskennt und einen Kriterienkatalog für die Bewertung aufgestellt wird.

Hier sollte zunächst das vorgesehene Einkaufsportfolio genau aufgestellt werden und dann sollten diejenigen Lieferanten identifiziert werden, welche dann auch dafür in Frage kommen. Hier sollte man sich auch zum Beispiel die Frage stellen, was passieren würde, wenn der B2B Großhandel, der hier ausgewählt wurde, ausfallen würde oder die Produkte in einem schlechten Zustand oder zu nicht akzeptierbaren Preisen geliefert werden würden. Dabei sollte hier dann mit den in Frage kommenden Lieferanten eine grobe Klassifizierung (zum Beispiel. wer ist unverzichtbar, wer ist wichtig oder wer ist weniger wichtig) vorgenommen werden.

In diesem Zusammenhang sollte auch festgelegt werden, welche wichtige Kriterien (zum Beispiel Qualität, Terminteure, Preis, Flexibilität oder Lieferkonditionen) ein Lieferant oder der Online Großhandel oder Stationäre Großhandel erfüllen muss. Dabei sollte die Kriterien-Anzahl (maximal 10 Kriterien) überschaubar sein. In diesem Zusammenhang sollten dann im nächsten Schritt diese Kriterien gewichtet werden. Hier können zum Beispiel der Preis bei 20 Prozent und die Konditionen zum Beispiel bei 15 Prozent liegen. Alle Kriterien sollten dann zusammen 100 Prozent ergeben.

Bei dem B2B Großhandel oder anderen Lieferanten, mit denen bereits eine Geschäftsbeziehung besteht, sollten hierzu die oben erwähnten Daten zusammengetragen werden. Wenn es neue Anbieter sind, müssen die Daten ermittelt werden, die extern hier vorhanden sind.

Danach muss dann für jedes Kriterium eine Bewertungspunktezahl festgelegt werden. So kann dann zum Beispiel der Lieferant oder B2B Großhandel der den günstigsten Preis anbietet 10 Punkte und der nächste dann 9 Punkte erhalten. Dabei sollte dann der Abstand zwischen den Bewertungen zwischen 0,5 und 1,0 Punkten liegen.

Danach sollten die Punkte mit der jeweiligen Gewichtung multipliziert werden und dann erfolgt die Addierung der erreichten Punktzahl aller ausgestellten Kriterien.

B2B-Plattformen zur Belieferung des eigenen Shops!

B2B-Plattformen sind Netzwerke, die den Kontakt zwischen (Großhändlern) und (Einzelhändlern) ermöglichen. In diesem Fall können Sie mit Großhändlern Kontakt aufnehmen, die ihre Produkte hier anbieten. Je nach Branche, in der Sie einen Online-Shop haben, können Sie direkt in der entsprechenden Kategorie nach relevanten Artikeln suchen. Oft finden Sie auch genau die gleichen Artikel, die Sie in Ihrem Geschäft haben. Wenn Sie hier einen identischen Artikel finden, können Sie die Preise vergleichen und hoffentlich einen neuen Anbieter finden, der die Artikel zu einem günstigeren Preis anbietet. 

Auch dies ist immer abhängig von der Bestellmenge. Viele Großhändler veröffentlichen auch direkt Preise für verschiedene Mengen. Hier ist es klar, dass bei einem größeren Einkauf die Preise sinken werden. Wenn Sie z.B. einen Artikel 100 Mal bestellen, werden die Einzelpreise für Sie reduziert und Sie sparen einige Euro. Die B2B-Plattform ermöglicht es Ihnen auch, neue Artikel zu entdecken, die Sie in Ihren Shop aufnehmen können. Vor allem, wenn Sie Ihr Geschäft noch im Aufbau sind, können Sie Ihren Bestand schnell auffüllen.

Vorteile eines guten Online Großhändlers

Eine gute B2B Plattform sollte über eine Schnittstelle zwischen der Plattform und der Website-Verwaltungssoftware des Händlers verfügen, damit das Inventar automatisch aktualisiert wird und unnötige Wartezeiten vermieden werden. Es sollte auch eine E-Commerce-Plattform sein, damit Sie als Händler Produkte direkt importieren können. 

Eine weitere nützliche Schnittstelle besteht zwischen der Plattform und dem Händler, so dass dieser die gekauften Produkte direkt über sein bestehendes Bezahlsystem in sein Bezahlsystem einbinden kann. Es ist möglich, dass eine Online-B2B-Großhandelsplattform nicht nur gut, sondern auch seriös ist, insbesondere wenn sie eine Geld-zurück-Garantie und eine Rechnung nach nur 30 Tagen hat. Außerdem können Sie mit einem Konto bei mehreren Händlern einkaufen. Das spart dem Händler Zeit und Papierkram. Am wichtigsten ist, dass es Ihnen den Zugang zu einzigartigen Produkten garantiert, die auf anderen Plattformen möglicherweise nicht verfügbar sind. Auf diese Weise können Sie einen bestimmten Nischenmarkt besser ansprechen.

Bildquelle: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar