11 effektive Marketing-Tipps für Selbstständige

Viele Selbstständige oder Start-ups haben in einer Garage begonnen oder arbeiten vom heimischen Schreibtisch aus. Auf diese Weise können die Kosten für Büro und Lager niedrig gehalten werden. Selbstständigkeit erfordert nicht nur Mut sondern ist auch immer mit der Suche nach neuen Kunden verbunden. Eine gute Marketing-Strategie ist hier von großem Nutzen. Die folgenden elf Marketing-Tipps für Selbstständige erfordern nicht nur ein geringes Budget, sie können auch benutzt werden, um neue Kunden zu gewinnen.

Effektives Marketing muss nicht teuer sein

Im Laufe der Zeit haben sich im Marketing für Unternehmen verschiedene Werbeformate langfristig bewährt. Dazu zählen Werbeanzeigen, Flyer, Visitenkarten oder Einträge in Branchenbuch. Diese Methoden sind bis heute brauchbar, aber meistens teuer und wenig effektiv.

Im Zeitalter des Internets sind zeitgemäße Marketing-Strategien wie SEO und SEA nicht nur deutlich kreativer, sondern auch effektiver und oft sogar günstiger. Mehr zu dem Thema SEA gibt es bei  tikitaka.digital einer Google Ads Agentur aus Hamburg

Tipp 1: Zielgerichtete Werbung
Gezieltes Marketing ist ein Ansatz, um das Bewusstsein für ein Produkt oder eine Dienstleistung bei einer bestimmten (gezielten) Zielgruppe zu erhöhen, die eine Teilmenge des gesamten adressierbaren Marktes darstellt. Die Zielgruppen, die Teil des Gesamtmarktes sind, können bestimmte Verbraucher, Haushalte, Fachleute oder Unternehmen sein, je nachdem, wen der Vermarkter erreichen möchte. Es hat sich als effektiver Weg erwiesen, Ihnen dabei zu helfen, Ihr Geschäft auszubauen, Einnahmen zu generieren und Ihren Gesamt-ROI zu verbessern.

Zielgerichtete Werbung beginnt damit, zu definieren, wer genau zu einem Produkt oder einer Dienstleistung passt, um personalisierte Nachrichten direkt an diese Zielgruppe zu senden. Das ist etwas ganz anderes, als mit dem zu beginnen, was die Werbebotschaft ist, und zu erwarten, dass das Publikum darauf reagiert.

Tipp 2: Blog erstellen und pflegen
Blog-Marketing ist der Prozess, den Zielmarkt durch die Verwendung eines Blogs zu erreichen. Heute lassen sich Blogs problemlos in die Website eines Selbstständigen integrieren und verwalten. Viele Selbstständige verwenden eine Blogging-Plattform wie WordPress sowohl für ihre Website als auch für ihren Blog. Diese Online-Angebote bieten folgende Vorteile:

+ Kostengünstig
+ Einfach zu verwalten
+ Erhöht den Traffic auf die eigenen Webseiten
+ Verbessert das Ranking bei den Suchmaschinen
+ Hilft Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufzubauen
+ Generiert weitere Einnahmen

11 effektive Marketing-Tipps für Selbstständige

Tipp 3: Netzwerk Marketing
Network Marketing, auch bekannt als Multi-Level-Marketing, ist ein Geschäftsmodell, bei dem ein pyramidenförmiges Netzwerk von Personen zum Verkauf der Produkte eines Unternehmens verwendet wird. Die Teilnehmer an diesem Netzwerk werden in der Regel auf Provisionsbasis vergütet. Das heißt, die Personen in diesem Netzwerk erhalten jedes Mal eine Provision, wenn sie eine bestimmte Aufgabe ausführen, wie zum Beispiel:

+ ein Produkt verkaufen
+ Interessenten für ein Produkt vermitteln

Tipp 4: Eigene Vernetzung fördern
Viele Freiberufler die von zu Hause aus arbeiten, werden mit der Zeit immer mehr isoliert. Melden Sie sich für Trainingskurse und körperliche Aktivitäten an, um eine gute körperliche und geistige Gesundheit zu erhalten. Auch Freelancer-Gruppen in sozialen Medien oder die Arbeit in einem Coworking Space oder Café helfen, diese Isolierung aufzubrechen. Die Diskussion mit anderen ist auch wichtig, um sich besser vernetzen zu können.

Tipp 5: Social Media Marketing
Soziales Netzwerk. Facebook, LinkedIn, Xing und andere soziale Netzwerke sind wunderbare Marketingmöglichkeiten für Selbständige. Alle Online-Profile sollten mit der eigenen Website verknüpft werden. Das trägt dazu bei, mehr Traffic auf die eigene Website zu lenken.

Social Media Icons

Tipp 6: Das eigene Skillset erweitern
Die Erweiterung des eigenen Skillsets kann Selbstständigen helfen, sich von Mitbewerbern abzuheben. Dazu gehören:

+ Analytische Fähigkeiten
+ Kommunikationsfähigkeiten
+ Soziale Fähigkeiten
+ Führungskompetenz
+ Positive Einstellung
+ Technische Fähigkeiten
+ Motivation
+ Innovation und Kreativität

Selbstständigkeit bringt oft eine Reihe von Höhen und Tiefen mit sich. Wer jedoch hart daran arbeitet, die oben genannten Fähigkeiten zu entwickeln um auf Kurs zu bleiben, kann auch die Vorteile ernten, die mit der Arbeit als Selbstständiger einhergehen.

Tipp 7: Influencer Marketing
Influencer Marketing ist eine Mischung aus alten und neuen Marketinginstrumenten. Es nimmt die Idee der Befürwortung durch Prominente auf und platziert sie in einer modernen inhaltsgesteuerten Marketingkampagne. Das Hauptunterscheidungsmerkmal beim Influencer Marketing besteht darin, dass die Kampagne eine Kooperationen zwischen Marken und Influencern ist.

Die meisten Influencer haben sich im Laufe der Zeit systematisch ein interessiertes Publikum aufgebaut. Ein Influencer hat die Macht, die Kaufentscheidungen anderer aufgrund seiner Autorität, seines Wissens, seiner Position oder seiner Beziehung zu seinem Publikum zu beeinflussen eine Gefolgschaft in einer bestimmten Nische, mit der er oder sie sich aktiv auseinandersetzt.

Tipp 8: Digital präsent sein
Erscheint ein Unternehmen oder ein Selbstständiger online, wird das digitale Präsenz genannt. Oder anders ausgedrückt: Präsenz ist der Eindruck, den ein Selbstständiger online durch Inhalte, Websites, Suchmaschinen und andere digitale Medien und Plattformen hinterlässt. In den meisten Fällen besteht eine Webpräsenz aus verschiedenen Komponenten.

Tipp 9: Einen Unique Selling Point (USP) haben
Ein Unique Selling Point ist ein Alleinstellungsmerkmal, ist das etwas, was ein Unternehmen besser macht als die Konkurrenz. Es ist ein besonderer Vorteil, der ein Unternehmen oder einen Selbstständigen von anderen Unternehmen auf dem Markt abhebt.

Die Bildung eines einzigartigen und bewussten USP hilft, die Marketingstrategie zu fokussieren und beeinflusst Messaging, Branding, Copywriting und andere Marketingentscheidungen. Ein USP spielt die Stärken eines Unternehmens aus und zeigt, warum das Produkt für die Kunden einzigartig ist. Damit die Botschaft effektiv ist, ist es manchmal erforderlich, die Zielgruppe zu differenzieren. Auch können einfache und kurze Erklärvideos dabei helfen seine Firma oder das Produkt näher zu beschreiben.

Tipp 10: Guerilla Marketing
Guerilla Marketing ist eine Marketingtaktik, bei der ein Selbstständiger zum Bewerben eines Produkts oder einer Dienstleistung überraschende oder unkonventionelle Interaktionen einsetzt. Vom traditionellen Marketing unterscheidet sich das Guerilla Marketing dadurch, dass es oft auf persönliche Interaktion angewiesen ist. Ein kleineres Budget und die Konzentration auf kleinere Gruppen ist geeignet, die Botschaft an bestimmten Orten zu verbreiten, anstatt durch weit verbreitete Medienkampagnen.

Guerilla Marketing ist oft kostengünstig und beinhaltet den weit verbreiteten Einsatz von persönlicheren Interaktionen oder durch virale Social-Media-Nachrichten. Diese Marketingmethode hat mit dem Aufkommen allgegenwärtiger mobiler und vernetzter Technologien an Popularität gewonnen. Diese Technologien verstärken das Messaging und ein Werbetreibender kann sich auf die Zielgruppen und Verbrauchern konzentrieren.

Tipp 11: Ein eigener Newsletter
Selbstständige, die E-Mail-Kontaktinformationen ihrer Kunden oder Interessenten besitzen, haben die großartige Möglichkeit, sich mit einem Newsletter regelmäßig in Erinnerung zu bringen.

Jeder Newsletter sollte einen Zweck haben und den Empfängern einen Mehrwert bieten, um sie beim Lesen zu halten. Selbstständige können darin ausführlich auf ein Produkt oder eine Dienstleistung eingehen, ein Tutorial zu einem Produkt hinzufügen, einen Vorgeschmack auf bevorstehende Produkte oder Verkäufe geben, ein Zeugnis teilen oder einige Verwendungsideen für ein Produkt teilen. Wer über nur wenig Kontakte verfügt, sollte seiner Website oder seinem Blog eine Anmeldemöglichkeit hinzufügen.

Newsletter mit interessanten Inhalten erweitern nicht nur die Liste der potenziellen Kunden, sie erhöhen auch die Reichweite beträchtlich.

Fazit: Aktiv bleiben
Eine stagnierende Facebook-Seite oder ein Twitter-Account mit nur einer Handvoll Tweets, vermittelt nicht gerade den Eindruck eines florierenden Geschäfts. Wer bei seinen Kunden im Gedächtnis bleiben will, muss mit ihnen ständig interagieren. Kreative, selbstständige Profis nutzen digitales Marketing, um für ihre Marke zu werben oder neue Kunden zu akquirieren und ihrem Unternehmen zu Wachstum zu verhelfen. Das ist keine leichte Aufgabe, aber wer sie Schritt für Schritt angeht wird schließlich erfolgreich sein.

Bildquelle: pixabay.com
Bildquelle: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar