Mit diesen 3 Aktien können Sie 2020 die besten Renditen erzielen

Wenn es heute darum geht, sein Geld gewinnbringend anzulegen, dann sind Aktien etwas, um das man als Investor nicht mehr herumkommt. Dennoch wagen sich viele Menschen nicht an das Thema Aktien heran, da es zu kompliziert erscheint. Dabei ist es viel einfacher als sich so mancher vorstellt. Wichtig ist nur, sich vorab zu informieren. So sagt der berühmte US-Investor Warren Buffett stets „Investiere niemals in ein Unternehmen, von dessen Geschäft du nichts verstehst.“ Das bedeutet, bevor Aktien gekauft werden, sollten Sie sich mit ihnen genau auseinandersetzen. Das gilt auch in vielen anderen Bereichen des Lebens.

Mit diesen 3 Aktien können Sie 2020 die besten Renditen erzielen

Sicherlich ist es nicht möglich, von jetzt auf gleich mit Aktien eine Rendite zu erwirtschaften. In dieser Hinsicht verhält es sich bei der Börse wie mit dem Glücksspiel. Denn bei beiden ist Geduld angesagt. Wenn Sie beispielsweise in einem Online Casino mit einem 5€ Bonus spielen, dann dürfen Sie nicht erwarten, dass Sie am Ende 5.000€ auf dem Konto haben. Dafür ist es notwendig zu investieren und Geduld beim Spiel zu haben, aber gewiss auch Glück. Zudem gilt auch hier, dass es notwendig ist, die Materie – in diesem Fall das Spiel – vorab zu kennen und mit dessen Regeln vertraut zu sein.

Genauso ist es bei den Aktien. Wer nicht bereit ist, Geduld und Zeit zu investieren, für den sind Aktienfonds interessant. Mit ihnen wird gleich in ein komplettes Portfolio investiert, wobei die Auswahl vom Fondsmanagement vorgenommen wird.

Trendaktien für 2020

Es ist nicht schwer, Trendaktien zu finden, mit denen auch in diesem Jahr Renditen erzielt werden können, selbst wenn der Markt zu Beginn des Jahres abrutschte und jeder fürchtete, dass die Covid-19 Pandemie die Welt komplett auf den Kopf stellen wird. Auch wenn die Veränderungen drastisch sind, so hat es den Anschein, dass die Wall Street optimistisch ist. Doch Anleger sollten die Sache dennoch vorsichtig angehen. Allerdings gibt es durchaus Aktien, die diversifiziert genug sind, damit Investoren von großzügigen Dividenden von über 4% profitieren können.

1. PayPal

Das amerikanische Bezahlsystem wird zur Zahlungsabwicklung bei Online Käufen genutzt. Das einstige Ebay-Tochterunternehmen ist der unangefochtene Marktführer im Bereich Online Payments und verwaltet mittlerweile über 305 Millionen aktive Mitgliedskonten in rund 200 Ländern.

In erster Linie profitiert PayPal von dem ungebrochenen Trend zum Online Shopping und verzeichnete daher in den letzten drei Jahren ein stetiges Wachstum. Jahr für Jahr stiegen die Umsätze um 18% und die Gewinne sogar überproportional (+29%). Für 2019 gab das Unternehmen ein Gewinnplus von 28% auf 3,10 US-Dollar je Aktie an. Dass PayPal weiter wachsen und seine Marktanteile ausbauen wird, dafür sprechen die strategischen Partnerschaften, beispielsweise mit der Kreditkarte und den Kreditkartenunternehmen Visa und Mastercard. Analysten erwarten für 2020 ein Gewinnwachstum von 11%.

2. Facebook

Es steht außer Zweifel, das Facebook in den vergangenen Jahren stark gewachsen ist. Doch das war vor den Datenskandalen und der Corona-Panik. Die beiden Ereignisse übten starken Druck auf die Facebook-Aktie aus. Doch Anleger sollten genau diesen Kursrückgang der Aktie für den Einstieg nutzen.

Gegenwärtig verzeichnet die Aktie eine Börsennotierung von 244,14 US-Dollar und liegt damit im Plus. Damit können sich diejenigen freuen, die bereits eingestiegen sind, denn die Aktie weist eine Verteuerung von 1,36% auf (Stand 08.07.2020). Analysten sehen aufgrund der zusätzlichen Umsatzpotenziale von Facebook ein stark anhaltendes Wachstum.

3. Walt Disney

Ohne Frage ist Disney eines der Unternehmen, die am stärksten von der Corona-Krise betroffen sind. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, wurden in allen Bundesländer die Themen- und Freizeitparks geschlossen. Zudem liegen die Kreuzfahrtschiffe im Hafen, der Einzelhandel wurde geschlossen und auch die Filmproduktion kam zum Erliegen. All das wirkte sich auf die Segmente aus, mit denen das Unternehmen Geld generiert. Für Investoren sind das keine guten Nachrichten, denn es könnte noch Monate dauern, bis sich einige dieser Probleme lösen.

Dennoch ist nicht alles verloren, denn Disney ging im November 2019 mit seinem Streaming-Dienst Disney+ online und gewann eine riesige Fangemeinde. Bereits Anfang Mai 2020 wurde die Plattform von 54 Mio. Abonnenten genutzt und damit ist das Unternehmen auf dem besten Weg, das angestrebte Ziel von 60 bis 90 Millionen Abonnements noch in diesem Jahr zu erreichen. Zudem erzielten die Mediennetzwerke einen Umsatzanstieg von 28% im Vergleich zum Vorjahr.

Verkauft werden die Disney-Aktien mit einem Preisnachlass von 18% im Vergleich zum Stand vor Corona. Zugleich gehen die Analysten von einem Rückgang der Einnahmen in diesem Jahr aus, bevor diese im nächsten Jahr wieder steigen. Es wird sicherlich nicht mehr lange dauern, bis Disney wieder starke Renditen bringt.

Bildquelle: pixabay.com Aktien

Schreibe einen Kommentar