Die beliebtesten Reiseziele mit dem Wohnmobil in Europa

Mehr als 767.000 zugelassene Wohnmobile gibt es mittlerweile in Deutschland und wer seinen nächsten Wohnmobilurlaub in Europa plant, hat bei der großen Vielfalt an interessanten Sehenswürdigkeiten, faszinierenden Landschaften, unterschiedlichen Kulturen und Erholungsmöglichkeiten, die Qual der Wahl. Fast alle europäischen Länder sind mittlerweile sehr gut auf Wohnmobilisten eingestellt und es gibt große Auswahl an traditionellen Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen. In immer mehr Ländern werden auch alternative Stellplätze auf Bauernhöfen oder bei Winzern angeboten. Dennoch kann es in den Hauptreisezeiten schon mal eng werden, denn der Trend zum Wohnmobil ist ungebrochen. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Reiseziele mit dem Wohnmobil in Europa vor.

ein Camper steht am Strand

Deutschland

Nach wie vor ist für die Deutschen ihr Heimatland das beliebteste Reiseziel mit dem Wohnmobil (37%). Dabei haben es ihnen – wenig überraschend – die Ostsee und Bayern mit am meisten angetan. An der Spitze steht für deutsche Wohnmobilisten und Camper jedoch laut dwif die vielfältige Weinregion Mosel/Saar. Hier lassen sich Aktivurlaub mit Fahrradfahren und Wandern ideal mit Erholung auf schönen Wohnmobilstellplätzen in Flussnähe und kulinarischen Genüssen verbinden. Daneben sind auch die Nordsee, der Bodensee, der Harz und die Regionen Niederrhein, Lüneburger Heide sowie der Mittlere Schwarzwald in der Gunst der deutschen Wohnmobilurlauber weit oben.

Italien

An zweiter Stelle bei den beliebtesten Reisezielen mit dem Wohnmobil folgt Italien (21%). Viele Wohnmobilurlauber zieht es an die Adria und hier besonders nach Venetien. Sehr häufig steht auch ein Zwischenstopp am Gardasee oder am Lago Maggiore auf dem Programm. In Norditalien sind daneben vor allem die malerische Toskana mit Highlights wie Pisa oder Florenz, sowie Südtirol einschließlich der Dolomiten beliebte Reiseziele. Süditalien bietet herrliche Badestrände und eine Fülle an historischen Sehenswürdigkeiten. Weitere Informationen zu den Highlights der einzelnen Regionen, sowie einigen ausgewählten Campingplätzen finden Sie hier .

Kroatien

Kroatien ist vor allem bei Wohnmobilsten beliebt, die Sonne und Meer genießen wollen. Einschließlich seiner mehr als 1.000 Inseln bietet das kleine Land fast 6.000 Kilometer an Küstenlinie, außerdem einige sehenswerte Naturparks, wie etwa die Plitvicer Seen. Die beliebteste Region liegt im Norden des Landes: Istrien bietet einladende Badestrände, dichte Wälder und Olivenhaine daneben imposante Festungen, venezianische Villen und einsame Bergdörfer. Pula und Rovinj bleiben wegen ihres angenehmen mediterranen Flairs in Erinnerung. Weiter im Süden befindet sich die Region Dalmatien, die mit ihrer felsigen Küste und dem glasklaren türkisblauen Wasser viele Wohnmobilurlauber begeistert. Entlang der Küste können viele der Inseln auch mit dem Wohnmobil erkundet werden, allen voran, Krk, Cres und Pag. Es gibt zahlreiche wunderbare Stellplätze direkt am Meer. Als bekannte Filmlocation ist die mittelalterliche Altstadt von Dubrovnik für viele Besucher ein Muss, bevor sie sich wieder Richtung Norden auf den Heimweg machen.

ein Camper steht am See

Frankreich

Frankreich ist mit über 100 Mio. Übernachtungen auf seinen über 8.200 offiziellen Campingplätzen und dem Vielfachen an Wohnmobilstellplätzen das Campingland in Europa schlechthin. In allen Landesteilen findet sich eine reiche Auswahl an kulturellen und kulinarischen Highlights. Zur abwechslungsreichen Landschaft gehören u.a. 5500 km an Küstenlinie mit unterschiedlichsten Küstenformen. Besonders beliebt bei Wohnmobilurlaubern ist hierbei die Bretagne mit seiner schroffen Küste an Atlantik und Ärmelkanal. Auch die Normandie mit seinen Sandstränden, steilen Klippen, dem Mont-Saint-Michel und der reichen Geschichte zieht viele Besucher an. Zu den beliebtesten Reisezielen in Frankreich für Wohnmobilfahrer zählt außerdem die vielfältige Region Auvergne-Rhône-Alpes – von den Vulkanen der Auvergne bis hin zu den höchsten Alpengipfeln. Eine beliebte Wohnmobilroute führt entlang der Loire mit seinen berühmten Schlössern. Die Côte d'Azur bzw. Französische Riviera im Süden ist ein weiteres sehr beliebtes Reiseziel in Frankreich. Neben Sonne, Strand und Meer warten hier auch Luxus und gehobene Lebensart. Die Strandpromenaden von Cannes, Nizza und Saint-Tropez, sowie einen Ausflug nach Monaco sollte man nicht verpassen.

mehrere Camper stehen in den Bergen

Skandinavien

Skandinavien entwickelt sich immer mehr zu einem der beliebtesten Reiseziele in Europa mit dem Wohnmobil. Unberührte Natur, weite, teils spektakuläre Landschaften und unkompliziertes Übernachten sind der Traum vieler Camper. Im Süden fasziniert die malerische Schärenküste mit immer neuen Ausblicken. Stockholm und Oslo bieten Königliches. In Helsinki, dem nördlichsten Ballungsraum der Welt kann man skandinavische Lebensart genießen. Eine beliebte Reiseroute führt entlang Norwegens Küste mit den sagenhaften Fjorden bis zum Nordkap und ist ein wahres Erlebnis für Naturliebhaber. Man sollte die Entfernungen allerdings nicht unterschätzen. Wer genügend Zeit hat, macht einen Abstecher auf die Lofoten, die mit ihren steilen Gipfeln im Meer beeindrucken. Im Landesinneren von Skandinavien trifft man auf teils schneebedeckte Berge, glasklare Seen und gigantische Wälder. Allein in Schweden sind 60% der Landesfläche mit Wald bedeckt. Vor allem im Norden Skandinaviens gibt es ein besonders Naturschauspiel zu erleben, das viele abenteuerlustige Wohnmobilurlauber auch im Winter anlockt: Polarlichter.

Spanien

Spanien gehört ebenfalls zu den beliebtesten Reisezielen mit dem Wohnmobil in Europa. Besonders interessant für Wohnmobilurlauber ist der Süden entlang der Costa Brava mit Barcelona als einem der Höhepunkte sowie die Costa Blanca und die Costa del Sol mit ihren herrlichen Badestränden. In Andalusien wartet außerdem eine unglaubliche Fülle an architektonischen Highlights auf ihre Entdeckung, darunter viele UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten.  Über die malerischen Pyrenäen steuern Wohnmobilurlauber gerne auch das das Baskenland und Asturien im grünen Nordspanien an, das weniger touristisch als der Süden ist.  Überall im Land kann man herrlichen Wein genießen und viele lokale Spezialitäten probieren. Auch in Spanien bieten immer mehr Bauern und Winzer alternative Stellplätze für Wohnmobile an. Ihre Produkte kann man gleich vor Ort verkosten – ein weiterer Vorteil im Wohnmobilurlaub.

weiterführende Links:

https://www.reisemobilcouch.de/de/reisen/urlaubsziele-und–regionen/camping-in-italien
https://dachzeltnomaden.com/dachzelt-faq/

Bildquelle:

  • Nr. 315736190: Foto: Roman Babakin – stock.adobe.com (Wohnmobil am Strand auf Sardinien)
  • Nr. 387881232: Foto: Tomasz Zajda – stock.adobe.com (Übernachtung mit dem Wohnmobil in den Dolomiten)
  • Nr. 404840867: Foto: www.push2hit.de – stock.adobe.com (Wohnmobilurlaub in Skandinavien)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert