Wasserflugzeuge-Modelle zum basteln

Bei den Wasserflugzeug-Modellen handelt es sich um Nachbauten von früheren Originalen, die zum Betrieb auf Flüssen und Seen ausgelegt sind. Hierbei kommt der Reiz vom Landen und Starten auf dem Wasser ganz besonders zum Tragen.

Revell 04276 – Modellbausatz – Heinkel He 115 Seaplane im Maßstab 1:72

Bei dem Wasserflugzeug-Modell Revel 04276 Henkel HE 115 handelt es sich um eine maßstabgerechte historische Bausatzform. Das Modell ist mit einer Pilotenfigur und zwei Bordschützenfiguren ausgestattet. Ebenso wurden die im Original eingesetzten Sternmotoren nachempfunden. Das Flugzeug ist ebenfalls mit beweglichen Propeller-Schwimmkörpern mit Stützstreben ausgestattet. Auch zwei Leitern für den Ein- und Ausstieg sind sichtbar und vorhanden sowie am Modell angebracht. Auf dem Oberdeck kann man Abziehbilder für 2 deutsche Versionsausführungen anbringen. Dazu gehören u.a. Heinkel HE 115 C-1 of 1/Küsten-Fliegergruppe 106 Cherbourg France 1941 und Heinkel HE 115 B-1 of 1/Küsten-Fliegergruppe 406 Norway Ocoter 1941. Der Bausatz verfügt über 59 Einzelteile, die dann entsprechend der Anleitung maßstabsgerecht zusammengesetzt und gebaut werden können. Der Maßstab beträgt 1: 72. Die vom Hersteller angegebene Altersempfehlung beträgt ab 10 Jahre.  

Revell 04276 - Modellbausatz - Heinkel He 115 Seaplane im Maßstab 1:72
  • Schwierigkeitsgrad Modellbau: 3 - Anspruchsvoll
  • Verkehrsmittel: Flugzeug

Die Geschichte des Originals der Revell 04276

Bei der Revell 04276 handelte es sich um das Größte während des zweiten Weltkrieges eingesetzten Schwimmflugzeuges. Das war das leistungsfähigste Kampfflugzug dieser Ausführung , das mit Doppelschwimmern ausgestattet war. Zu Beginn des Jahres 1940 wurde dann eine verbesserte Version B-1 in die Fertigung gegeben. Diese Ausführung erhielt dann zusätzlich Rüstsätze für den Torpedo- und Bombeneinsatz. Der Einsatz erfolgte vorwiegend in den nordeuropäischen Kriegsschauplätzen bei der deutschen Lufwaffe zur Bekämpfung von alliierten Konvois.

Italeri 510001352 – 1:72 Sunderland Mk.III

Bei dem hier als Flugzeugmodell zu erbauende Wasserflugzeug handelt es sich um eines der am meisten eingesetzten Wasserflugzeuge im Zweiten Weltkrieg. Der hierbei zur Verfügung gestellte Bausatz ist noch ungeklebt und unlackiert. Die Firma Italeri ist seit Jahrzehnten auf dem Flugzeugmodell-Markt aktiv und ist für seine gute Qualität bekannt. Mit Hilfe dieses Bausatzes kann man originalgetreu das Wasserflugzeug Short Sunderland nachbauen und erhält dann ein Modell im Maßstab 1 : 72 mit einer Länge von 361 Millimeter. Die Maschine ist mit vier Propellern ausgestattet und die Altersempfehlung des Herstellers liegt bei 15 Jahre. Eine ausführliche und bebilderte Bauanleitung ist ebenfalls im Lieferumfang mit enthalten.
Zusätzlich ist ein Werkzeug-Set mit einer umfangreichen Pinselauswahl, wie Rundpinsel, Flachpinsel, extradünner Spitzpinsel sowie Feilen, Pinzetten und ein Seitenschneider beigefügt. Auch ein Plastikklebstoff mit Pinsel mit 40 ml Inhalt ist im Lieferumfang mit enthalten. Bei der Verwendung dieses Klebstoffes sollte man eine Schutzbrille sowie Schutzhandschuhe verwenden. Hierbei sind Details in dem vorhandenen Sicherheitsdatenblatt beschrieben.

Angebot


Die Geschichte des Originals Short Sunderland

Die Short Sunderland wurde als Wasserflugzeug von 1937 bis 1945 von der Firma Short Brothers als viermotoriges Landstrecken-Mehrzweckflugboot gebaut. Der Einsatz erfolgte in 19 Staffeln der Royal Air Force sowie in den Seefliegerkräften anderer Staaten. Nach dem Krieg erfolgt dann er Umbau für den zivilen Einsatz. Im Herbst 1938 traten die ersten Maschinen den Dienst in der Royal Air Force an und die Maschine wurde als das effektivste Flugboot im Zweiten Weltkrieg hauptsächlich zur Seeaufklärung sowie zur U-Boot-Abwehr eingesetzt..

Revell 04698 – Modellbausatz Piper PA-18 Float Plane im Maßstab 1:32

Bei dem Piper Super Club handelt es sich um ein Wasserflugzeug der Firma Piper Super und basiert auf den Anfangsmodellen von 1937. Das Modell ist mit einem detaillierten 150 PS-Motor ausgestattet. Ebenfalls verfügt es über einen großen Propeller. An der Seite sind Stützstreben für die Schwimmer sowie unten originalgetreue Schwimmköper mit Nietenstruktur angebracht. Das vorhandene Fahrwerk kann so eingebaut werden, dass man es ein- oder ausfahren kann. Ebenfalls ist ein Notpaddel vorhanden.

Revell 04698 - Modellbausatz Piper PA-18 Float Plane im Maßstab 1:32
  • Schwierigkeitsgrad Modellbau: 4 - Schwierig
  • Verkehrsmittel: Flugzeug
  • Spielzeug
  • Revell

Auf den Tragflächen sind Gravuren für 2 Tanks angebracht. Die Oberflächen sind originalgetreu detailliert mit versenkten Blechstößen und der im Original vorhandenen Stoffstruktur nachgebaut. Zusätzlich ist ein detailliertes Cockpit mit zwei Sitzen vorhanden. Der Einstieg ist mit einer separaten Einstiegsklappe ausgestattet. Es gibt Abziehbilder für zwei verschiedene Versionen, einmal als niederländische Maschine und zum anderen eine Schweizer Ausführung. Der Maßstab beträgt 1: 32. Die Länge ist 231 Millimeter. Es müssen 102 Einzelteile zusammen gesetzt werden. Die Spannweite beträgt 336 Millimeter. Als Altersgrenze wird ab 15 Jahre angegeben.Für den Zusammenbau wird ein spezieller Kleber benötigt, der im Lieferumfang enthalten ist. Der Kleber wird zum punktgenauen Kleben eingesetzt. Mit Hilfe der nadelfeinen Kanüle kann man mikrogenaue Klebungen an sehr kleinen Details sowie an Klarsichtteilkanten durchführen.

Die Geschichte des Originals Piper Super Cub

Insgesamt wurde ab 1937 von den Baureihen Cub und Super Cub ca. 40.000 Flugzeuge gefertigt. Somit handelt es sich bei Piper Super Cub um das meistgefertigte Flugzeug in der entsprechenden Klasse. Der Schwerpunkt lag und liegt im Bereich des amphibischen Einsatz aufgrund des integrierten einziehbaren Fahrwerkes Die Version wird heute noch in den USA, Kanada sowie vielen europäischen Ländern , wie Niederlande oder Schweiz eingesetzt.

Trumpeter 01606 Modellbausatz Antonov An-2M Colt Wasserflugzeug

Bei dem Modell Antonov An2M Colt Wasserflugzeug handelt es sich um  ein Wasserflugzeug, das im Original nach dem Zweiten Weltkrieg von den Russen eingesetzt worden ist. Von dem Hersteller Trumpeter wurde dieses Modell originalgetreu im Maßstab 1 : 72 nachgebaut. Dieser Plastik-Bausatz wird in Einzelteile inklusive Anleitung komplett zum Zusammenbau zur Verfügung gestellt. Die Teile sind aus Gussast, die wiederum in Originalform in Plastiktüren zum Zusammenbau vom den Hersteller geliefert wird. Der Hersteller gibt auch an, dass es sich hierbei um kein Spielzeug handelt und für Kinder unter 15 Jahren nicht geeignet ist. Ein entsprechender Klebstoff sowie die zur Fertigstellung erforderlichen Farben sind im Lieferumfang nicht enthalten und müssen deshalb extern besorgt werden.

Bei der Firma Trumpeter handelt es sich um ein chinesisches Unternehmen aus dem Bereich der Herstellung von Kunststoff aus Spritzguss mit dem Schwerpunkt von Militärmodell-Bausätzen. Die Produktpalette erstreckt sich über Modellschiffe, Autos, Flugzeuge und militärische Bodenfahrzeuge. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Zhongshan in China. Zhongshan liegt etwas nördlich von Macau. Dort sind die Produktionsstätten, der Formenbau sowie die Entwicklungsabteilungen am einem Standort zusammengefasst.

Die Geschichte des Originals Antonov An 2M Colt Wasserflugzeug

Bei dem Entwickler des Antonov An 2 M Colt Wasserflugzeug handelt es sich um Oleg Antonov, einem Flugzeugkonstrukteur während des Zweiten Weltkrieges. Das Flugzeug war ursprünglich zum Einsatz für das Ministerium für Forst- und Landwirtschaft der ehemaligen Sowjetunion vorgesehen, wurde jedoch sehr bald von der sowjetischen Luftwaffe übernommen. Auch wurde der Export in andere Länder von der ehemaligen Sowjetunion gefördert. Der Einsatz war besonders für weniger entwickelte Länder geeignet, weil die Maschine auf der einen Seite einfach zu fliegen ist und auf der anderen Seite relativ wenig Wartung benötigt.

Tamiya 1:48 Nakajima A6M2 N Type 2 Wasserflugzeug

Bei dem Tamiya Nakjima A6M2 N Type 2 Wasserflugzeug handelt es sich um eine Version, die im Zweiten Weltkrieg von den Japanern als Aufklärungs- und Verteidigungs-und Vorpostenflugzeug eingesetzt wurde. Das Modell ist aus der normalen A6M2 entstanden und die Fahrwerke wurden mit Schwimmern ausgestattet. Diese Modell-Ausführung verfügt über detailgenaue Motor- und Cockpit-Nachbildungen. Beim Zusammenbau der Einzelteile kann entweder eine Version mit offener Klappe oder auch in geschlossener Ausführung nachgebaut werden. Im Bausatz sind auch zwei Pilotenfiguren vorhanden. Der Maßstab beträgt 1:48 . Die Größe des Flugzeuges ist 21 x 25 x 8,9 cm und die vom Hersteller empfohlene Altersgrenze liegt bei 3 Jahren.

Tamiya 1:48 Nakajima A6M2 N Type 2 Wasserflugzeug (Rufe) (englische Version)
  • w/tracking number by JP post
  • Tamiya 1/48 masterpiece machine No.17 1/48 Japan Navy Nakajima A6M2-N 61017

Bei dem Hersteller handelt es sich um die DICKIE TAMIYA Modellbau GmbH & co.KG , die zu der aus Fürth stammenden SIMBA DICKIE Group gehört und dort als Vertriebsgesellschaft fungiert, die Modellbaufachhändler in ganz Europa mit Eigen- und Handelsmarken beliefert. Die Produktpalette umfasst Qualitätsprodukte aus dem Modellbau, wie Flugmodelle (Flugzeuge, Quadcopter und Helicopter), ferngesteuerte Autos, Trucks und Auflieger , Autorennbahnen und Vieles mehr. Dazu gehört auch die Vertriebsmarke TAMIYA.

Die Geschichte des Orginals Nakajima A6M“ N Type 2 Wasserflugzeug

Bei der Standard-Ausführung der Mitsubishi A6M Typ Null handelte es sich um ein trägergestütztes Jagdflugzeug von Mitsubishi, das im Zweiten Weltkrieg von den Japanern eingesetzt wurde. Mit ca. 11.000 gebauten Ausführungen handelte es sich um das meistgebaute Flugzeug der Japaner im Zweiten Weltkrieg. Das Flugzeug zeichnete sich durch seine Wendigkeit und große Reichweite aus. Er verfügte jedoch nicht über umfangreiche Schutzvorrichtungen, wie Panzerungen und selbstabdichtende Tanks. Deshalb war es sehr stark verwundbar. Bei der A6M2-N-Version wurde die Standard-Ausführung mit Schwimmern ausgerüstet und somit als Wasserflugzeug eingesetzt.

Trumpeter 02404 Modellbausatz Supermarine Spitfire Mk. Vb Wasserflugzeug

Bei dem Trumpeter 02404 Modellbausatz Supermarine Spitfire Mk. Vb handelt es sich um ein Jagdflugzeug aus britischer Produktion, das auch mit Schwimmern ausgerüststet wurde. Bei dem originalgetreuen Nachbau wird ein detailgenauer Motor verwendet. Ebenso sind Metallteile, Fotoätzteile sowie Gummileitungen und auch die Innenausstattung originalgetreu nachgebaut worden. Der Maßstab beträgt 1 : 24. Die Maße des Modells betragen 431 x 465 mm (Länge x Breite). Es müssen 284 Teile zusammengesetzt werden. Die Teile sind aus Plastik. Die Herstellerempfehlung in Form der Altersgrenze lautet ab 14 Jahre. 

Angebot
Trumpeter 02404 Modellbausatz Supermarine Spitfire Mk. Vb Wasserflugzeug
  • TRUMPETER Supermarine Spitfire Mk.Vb Float Plane 1:24
  • Plastik-Modellbausatz
  • Hersteller: Trumpeter
  • Maßstab: 1:24
  • Teile: 284, Maße: 431 x 465 mm (L x B)

Der Hersteller dieses Modells ist die Firma Trumpeter. Das ist ein chinesisches Unternehmen mit dem Schwerpunkt der Herstellung von Kunststoff aus Spritzguss. Bei der Produktpalette stehen Militärmodell-Bausätze im Mittelpunkt

Die Geschichte des Originals Supermarine Spitfire Mk Vb Wasserflugzeug 

Bei der Flugzeug-Ausführung Supermarine Spitlfire handelt es sich um ein Jagdflugzeug aus britischer Produktion. Dieses Jagdflugzeug wurde im Zweiten Weltkriegt von der Royal Air Force und anderen alliierten Luftstreitkräften stark eingesetzt. Bei der Wasserflugzeug-Ausführung wurden dann noch zusätzlich Schwimmer am Fahrwerk angebracht.

Dass ein Wasserflugzeug auf dem Wasser landen kann, ist bekannt. Doch wie funktioniert das eigentlich genau – und welche speziellen Kenntnisse benötigen Piloten dafür? Hier erhalten Sie die wichtigsten Informationen zum Thema.

Wichtige Fakten zum Aufbau und Funktionsweise eines Wasserflugzeugs

Allgemein sind Wasserflugzeuge sehr aerodynamisch gebaut und begeistern viele Menschen mit ihrem fortschrittlichen Design. Auf dem Wasser bewegt sich das Wasserflugzeug wie ein Boot fort, allerdings hält das Motorengeräusch nur kurz an – oft lediglich bis zu 30 Sekunden. Wer das erste Mal ein Wasserflugzeug beim Abheben beobachtet, ist häufig überrascht, wie leise es tatsächlich ist. Der Lärmpegel lässt sich in keinem Fall mit dem eines normalen startenden Flugzeugs vergleichen. Die Triebwerke sind in der Regel sogar deutlich leiser als LKW-, Bus- und Baggermotoren. Das liegt daran, dass die Motorleistung nach dem Abheben umgehend abgesenkt wird und bei der Landung oft nur noch 10% beträgt.

Wasserflugzeuge im Einsatz: Keine Gefahr für Tiere

Häufig ist zu sehen, dass Seevögel sich nicht vor den Flugzeugen fürchten, sondern sie tatsächlich eher dort versammeln, wo sich ein Wasserflugzeug befindet. Wissenschaftler vermuten, dass Möwen, Pelikane und Schwäne sie als Teil ihrer Spezies betrachten und sich daher in ihrer Nähe sicher und beschützt fühlen. Oft setzen sich die Tiere sogar auf die Flügel der Wasserflugzeuge – zum Ärgernis vieler Piloten, denn natürlich wird das Flugzeug dadurch auf Dauer erheblich verschmutzt.

Im Hinblick auf die Steuerung lassen sich Wasserflugzeuge in etwa mit jener eines Motorboots vergleichen. Sie lassen sich zudem einfacher navigieren als ein Segelboot. Gelenkt wird das Flugzeug durch ein spezielles Wasserruder, das ausgefahren werden kann und gemeinsam mit einem Seitenruder eine punktgenaue Navigation ermöglicht. Wasserflugzeuge lassen sich selbst bei stärkerem Wind schnell und ohne große Probleme wenden. Für die Fixierung an einem speziellen Punkt im Wasser ist zusätzlich ein Anker an Bord vorhanden, der dann einfach versenkt wird.

Das Landen eines Wasserflugzeugs

Der Pilot eines Wasserflugzeugs genießt beim Landeanflug die Vogelperspektive. Er kann somit schnell sehen, ob sich andere Wassernutzer, wie Schwäne, in der Nähe befinden.
Auf diese Weise kann er sein Flugzeug dort platzieren, wo kein Lebewesen zu Schaden kommt. Doch dies ist auch wichtig, um Schiffen und Booten auszuweichen. Im Notfall kann der Pilot die Landung umgehend abbrechen und neu durchstarten oder auch eine Art Vollbremsung durchführen, sollte sich ein Hindernis direkt voraus befinden.

Wasserflugzeuge und die Umwelt

Vergleicht man das Wasserflugzeug im Hinblick auf ökologische Verträglichkeit mit einem Motorboot, so ist das Wasserflugzeug in jedem Fall schonender für die Umwelt, da sich der Auspuff und der Propeller über dem Wasser befinden. Im Gegensatz zu Diesel- oder Außenbordmotoren erzeugt sein Motor keine intensiven Rauchschwaden, darüber hinaus sind moderne Flugzeugmotoren inzwischen so weit entwickelt, dass der Schadstoffausstoß relativ gering ist. Es gelangen weder Treibstoff noch schädliches Öl ins Wasser.

In Regionen wie Alaska oder Kanada sind Wasserflugzeuge häufig die einzigen Verkehrsmittel, welche neben dem Kanu oder anderen Booten ohne Motor in Nationalparks genutzt werden dürfen. Das liegt daran, dass sie die Natur nicht schädigen und daher keine Gefahr für Flora und Fauna darstellen. Auch in den USA sowie in Australien gelten die Flugzeuge in vielen Regionen als eines der wichtigsten Mittel zum Transport von Personen in schwer zugängliche Gebiete.

Darüber hinaus erzeugen die Wasserflugzeuge keinerlei Wellen und brauchen nur wenige Sekunden, um in den Gleitflug überzuwechseln. Dafür ist auch keine hohe Geschwindigkeit erforderlich: Zum Abheben von der Wasseroberfläche genügen bereits 36 km/h, bei Gegenwind oft sogar noch weniger.

Welche Qualifikationen Wasserflugpiloten besitzen müssen

Wasserflugpiloten benötigen zusätzlich zu den Kenntnissen und Fähigkeiten eines “normalen” Piloten weiteres Know-How. Hierfür gibt es eine spezielle Schulung, welche die Piloten auf den Wasserflug vorbereitet und somit trainiert, sicher und kontrolliert mit einem solchen Flugzeug umgehen zu können. Man sagt, Wasserflugpiloten herrschen auch das Segeln, da sie in einer Art dritten Dimension denken. Durchaus spielen die Wind- und Wasserverhältnisse bei einem solchen Flugzeug eine genauso große Rolle, wie es auch bei eine Boot der Fall ist. Der Pilot muss im Zuge seiner Ausbildung lernen, wie er Manöver auf dem Wasser sicher ausführt, wie er Notfallbremsungen einleitet oder wie er wieder durchstartet, um Hindernissen auszuweichen. Übrigens: Für gewöhnlich fühlen sich die meisten Wasserflugpiloten mehr der Schifffahrt als der Luftfahrt zugehörig.

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.