Wellness und Kultur am Rhein

letzte Änderung am 13. Januar 2021 von der Redaktion

Die Regionen entlang des Rheins ziehen jedes Jahr viele Besucher an. Schon in der Vergangenheit galt der Rhein als eine der Hauptverkehrsrouten. Aus dem Grund sind entlang des fließenden Gewässers unterschiedliche Metropolen zu finden, die allerhand zu bieten haben. Neben dem kulturellen Erbe, das größtenteils in den Metropolen zu finden ist, laden auch eine Vielzahl unterschiedlicher Erholungsorte zur Entspannung ein.

Wellness und Kultur am Rhein

Entlang des Rheins können darüber hinaus unterschiedlichste kulturelle Unterhaltungsangebote erlebt werden. Dies reicht von kleinen Volksfesten und Konzerten in den Städten entlang des Flusses bis hin zu großem Spaß und Nervenkitzel in einem der traditionellen Spielcasinos der rheinischen Kurorte. In edler Atmosphäre kann hier das Flair vergangener Tage erlebt werden, als sich die High Society im Kurcasino zum Roulette traf. Heute finden die Spiele meist online statt, in Online Casinos wie dem Dunder Casino. Hier jedoch, in den prunkvollen Hallen von Casinos wie dem in Wiesbaden, erfährt man, warum diese Spiele damals wie heute eine derartige Faszination ausstrahlen.

Straßburg – Wellness und Kultur in Frankreich

Aber nicht nur auf Deutschland erstreckt sich die Faszination der Region. Direkt hinter der französischen Grenze gelegen, sind auch in Straßburg eine Reihe erholsamer Wellnessmöglichkeiten zu finden, sowohl in der Stadt selbst, als auch um Straßburg herum.

Darüber hinaus bieten Teile der Innenstadt sowie Straßburgs Altstadt die Möglichkeit zur Reise in der Vergangenheit. Die Altstadt, Grand Ile bildet das historische Zentrum von Straßburg. Die Neustadt wurde an der Wende zum 20. Jahrhundert errichtet. Gemeinsam bilden beide Bereiche Straßburgs seit 2017 ein UNSECO-Weltkulturerbe. Dies ist nicht verwunderlich, hat die Stadt im Laufe der letzten Jahrhunderte seit ihrer Gründung in der Antike doch reichlich Veränderungen erlebt. Besonders die vielen Museen gelten als Zeugen der Vergangenheit und geben Aufschluss über die Geschichte der Stadt.

Kultur am Mittelrhein

Auch die Region zwischen Bingen und Koblenz gehört zum UNSECO Weltkulturerbe. Und das zurecht: Es handelt sich um eine einzigartige Kulturlandschaft, in der noch immer viele Burgen aus der Zeit des Mittelalters zu finden sind. Die meisten dieser Burgen sind direkt vom Fluss aus zu sehen, über den man gemütlich mit einer Fähre schippern kann. Sogar Kreuzfahrtschiffe fahren hier deshalb den Mittelrhein entlang, um den Passagieren den Blick auf die örtlichen Kulturstätten zu ermöglichen.

Die Marksburg ist eine der wenigen Burgen, die die vielen Jahrhunderte unbeschadet überstanden hat. Sie gilt als perfekter Zeitzeuge des Mittelalters und lädt ihre Besucher dazu ein, beispielsweise die alte Wehranlage zu besichtigen.

Doch auch die Burg Maus, die im 14. Jahrhundert gebaut wurde, ist vielen Ortskundigen bekannt. Zu ihrer Zeit galt sie als eine der fortschrittlichsten Anlagen der gesamten Region. Besucher haben Zutritt zum Rittersaal, können nach Belieben aber auch auf den Burgfried klettern und die einmalige Aussicht über den Rhein genießen.

der Dom und die Brücke von Köln sind zusehen

Kultur und Wellness am Niederrhein – Düsseldorf und Köln

Köln und Düsseldorf gehören definitiv zu den bekannteren Städten in der Region des Niederrheins. Trotz des Konkurrenzkampfes, der in beiden Städten gleichermaßen spürbar ist, sind sie völlig unabhängig voneinander als wertvolle Kulturstätten zu bezeichnen.

Insbesondere der Kölner Dom ist wohl jedem ein Begriff. Doch darüber hinaus sind in Köln noch viele weitere romanische Kirchen zu finden. Wegen der Stadtgeschichte, die über 2000 Jahre zurückreicht, gilt Köln heute als eines der wertvollsten Kulturerben Europas.

Auch Düsseldorf hat auf kultureller und historischer Ebene einiges zu bieten. Die Gründung der Stadt reicht zurück ins 12. und 13. Jahrhundert. Die Stadt beherbergt unzählige Museen und ist zugleich für moderne Architektur bekannt. Zu bestaunen ist diese zum Beispiel im Medienhafen.

Doch auch, wer sich mehr nach Wellness sehnt als nach Kultur, wird in Köln und Düsseldorf fündig. Es gibt in beiden Städten eine große Auswahl unterschiedlicher Thermen, die durch ihr hervorragendes Angebot restlos überzeugen. Für diejenigen, die auf der Suche nach richtiger Auszeit in Form eines Kurzurlaubs sind, bieten Köln und Düsseldorf viele Hotels, die neben dem üblichen Wellness-Bereich in Form von Schwimmbad und Sauna auch Möglichkeiten für ein ausgiebiges Spa-Erlebnis oder Massagen bieten.

 

Der Rhein – Schlemmen wie im Paradies, Spielen wie im Dunder Casino

Der Rhein führt vorbei an unzähligen Großstädten und kleinen Dörfern, an viel bebauten Flächen und grünen Landschaften. Wie eine kulturelle und historische Ader zieht er sich fast durch ganz Deutschland. Dabei kann er als Zeitzeuge der gesellschaftlichen, industriellen, kulturellen und historischen Veränderungen angesehen werden. Genau aus diesem Grund bieten die Orte entlang des Flusses großes Potenzial für eine Reise in die Vergangenheit. Hier findet sich alles: von historischer Spurensuche, über Casino-Nervenkitzel, der sich vor Onlineangeboten wie dem Dunder Casino nicht verstecken muss, bis hin zu Schlemmermöglichkeiten en masse – in Deutschland wie in Frankreich. Doch auch Kulturmuffel finden entlang des Rheins, insbesondere in den ländlicheren Regionen, unterschiedliche Möglichkeiten, um dem Trubel der Stadt zu entkommen. Hier kann man abschalten, genießen und die Batterien auffüllen, alles in unmittelbarer Nähe des längsten Flusses der Bundesrepublik.

Bildquelle: pixabay.com
Bildquelle: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.