Deutschland deine Bundesländer

Wurfgleiter – eine cooler Outdoor-Spaß für Groß und Klein

WurfgleiterWer auf der Suche nach einem Wurfgleiter ist, findet im Internet viele Informationen rund um das Thema. Doch leider kann keinem der Beiträge genau entnommen werden, wie man den besten Wurfgleiter für sich findet und wie sich günstige Modelle von teuren Fliegern unterscheiden? Welche Aspekte sind bei Styroporfliegern wichtig und welche Geldsummen muss man investieren, wenn man einen Wurfgleiter kaufen will? Alle Antworten auf diese Fragen sowie viele weitere wertvolle und interessante Informationen zum Thema Wurfgleiter haben wir hier zusammengefasst.

Was ist ein Wurfgleiter?

In den Medien wird es immer wider so dargestellt, dass unsere Kinder heute in ihrer Freizeit fast ausschließlich vor dem Computer sitzen oder sich die Zeit mit Videospielen vertreiben. Doch natürlich stimmt dies so nicht, denn Kinder sind – wie zu Zeiten unserer Eltern und Großeltern – auch heute noch gerne draußen, verbringen ihre Freizeit auf dem Sportplatz oder spielen mit ihren Freunden im Park. Die unterschiedlichsten Kinderspielzeuge, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind, punkten bei den Kleinen mit ihrer Vielfältigkeit und nicht selten auch mit den kindlichen Designs. Doch natürlich gibt es nicht nur moderne Spielzeuge, sondern auch typische Klassiker, die wir noch aus unserer eigenen Kindheit kennen. Ein solches, klassisches Spielzeug ist unter anderem der Wurfgleiter, der von vielen auch als Styroporflieger bezeichnet werden. Es handelt sich dabei um eine Art Miniaturflugzeug und wie Freunde des Fliegens sicher wissen, kommt dieses Spielzeug komplett ohne Motor aus und gleitet trotzdem perfekt und vollkommen lautlos durch die Lüft. Damit er erfolgreich fliegen und gleiten kann, braucht aber auch ein Styroporgleiter einen ersten Impuls, also eine Art Kraft als Antrieb. Und genau jetzt komme die Kinder ins Spiel, denn deren Aufgabe ist es, den Wurfgleiter in die Lüfte zu bringen.

Styroporgleiter sind bereits seit vielen Jahren erhältlich und nicht nur Kinder beschäftigen sich gerne damit, sondern auch viele Jugendliche und sogar Erwachsene sind von den kleinen Spielzeugen fasziniert. Solche Flieger schweben sehr elegant und können außerdem auch noch beachtliche Strecken am Himmel zurücklegen. Die optimale Handhabung ist mit Geschick und Übung verbunden und genau deshalb sind viele Menschen so enorm fasziniert von den kleinen Flugzeugen. Nicht selten liefern sich die Sprösslinge auch richtige Wettkämpfe mit den Gleitern, in denen es darum geht, welches Modell am weitesten, schnellsten und/oder besten fliegt. Die eigene Geschicklichkeit wird dazu genutzt, mehrere Styroporflugzeuge gegeneinander antreten zu lassen. Auch in der heutigen, digitalisierten Zeit sind dies noch äußerst beliebte Spiele, die gerne von den Kindern in der Freizeit ausgeübt werden.

Welche Funktionen und Besonderheiten bringt ein Wurfgleiter mit?

Diese Gleiter bestehen in der Regel aus leichtem Styropor, sodass sie ein enorm leichtes Eigengewicht mitbringen. Allerdings sind mittlerweile auch Modelle aus EPP-Material erhältlich, was als nahezu unzerstörbar gilt. Aber auch dieses Material überzeugt durch ein äußerst geringes Gewicht. Daher gleiten auch beide Varianten elegant durch die Luft – zumindest wenn die Handhabung von einem Kind durchgeführt wird, das bereits Übung mit den Segelfliegern hat. Wer hingegen ein Neuling auf dem Gebiet ist, sollte einige Flugstunden einkalkulieren, bevor der neue Gleiter sicher geflogen werden kann. Die Wurfgleiter werden nicht fertig geliefert, sondern sie sind in Einzelteile zerlegt, wobei meist nur die Tragfläche und das Höhenleitwerk in den Rumpf gesteckt werden muss, damit der Spaß beginnen kann. Somit können selbst die Kleinsten schon eigen, wie gut ihr handwerkliches Geschick ausgeprägt ist.

Was darf ein guter Wurfgleiter kosten?

Wir alle möchten selbstverständlich möglichst immer ein Top-Produkt zum bestmöglichen Preis ergattern. Und natürlich gilt dies auch beim Kauf eines Styroporfliegers. Im Idealfall sollten die Modelle so geringe Anschaffungskosten wie möglich verursachen und auch Folgekosten dürfen keinesfalls anfallen. Allerdings hat bekanntlich Qualität nun mal seinen Preis. Wer also ausschließlich auf einen möglichst billigen Preis achtet, wird im Nachhinein sicherlich schnell böse Überraschungen erleben, denn wer günstig kauft, muss nicht selten doppelt kaufen. Es ist daher von Bedeutung, zunächst zu entscheiden, was der Wurfgleiter alles können muss, damit er den eigenen Vorstellungen entspricht. Grundsätzlich stellen Wurfgleiter keine Investition dar, die den Rahmen des finanziell möglichen sprengt. Wurfgleiter sind im Handel oft schon für wenige Euros erhältlich. Aber natürlich gibt es auch Modelle, bei denen man durchaus tiefer in die Tasche greifen muss. Erst wenn feststeht, welche Variante für einen Kauf infrage kommt, kann ein umfangreicher Preisvergleich zwischen verschiedenen Modellen durchgeführt werden um so herauszufinden, welche Summe man bereit ist zu investieren.

Welche Styroporflugzeuge gibt es im Handel?

Die kleinen Flugzeuge sind in den unterschiedlichsten Farben, Formen und Designs erhältlich. Während einige Flugmodelle auf den Modellflugplätzen wie richtige Flugzeuge aussehen – mit Kabine und Pilot, Instrumenten, etc. – handelt es sich bei Styroporflieger in der Regel ausschließlich um kindgerechte und schlichte Bauweisen. Zwar sind auch an diesen Gleitern die Flügel, der Rumpf und ein Leitwerk vorhanden, aber sonst haben sie äußerlich nicht allzu viel mit einem echten Flugzeug gemeinsam. Allerdings spielt die Flugzeugähnlichkeit im Grunde auch keine Rolle, denn dies ist kein wirklich brauchbares Kriterium. Wurfgleiter besitzen meist bunte, fröhliche Farben und je nach Ausführung gibt es nicht nur Flugzeugähnliche Gleiter, sondern auch ausgefallenere Modelle wie beispielsweise Raketen oder Nostalgie-Flieger. Aufgrund der meist sehr günstigen Preise, für die Fluggleiter zu haben sind, spricht natürlich nichts dagegen, direkt mehrere Varianten anzuschaffen. So kann das Kind in aller Ruhe austesten, welcher Wurfgleiter am besten gefällt und mit welchem die Handhabung am leichtesten ist.

Letzte Aktualisierung am 2.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Worauf sollte beim Kauf eines Wurfgleiters unbedingt geachtet werden?

Es gibt von den Wurfgleitern zahlreiche verschiedene Modelle der Wurfgleiter, was einerseits natürlich für ordentliche Auswahlmöglichkeiten beim Kunden sorgt. Andererseits macht diese Tatsache die Kaufentscheidung aber auch deutlich schwieriger. Damit der neue Styroporflieger letzten Endes auch den persönlichen Vorstellungen entsprechen kann. Wer sich beim Kauf die folgenden Kriterien zu Herzen nimmt, kann grundsätzlich davon ausgehen, nach dem Kauf keine bösen Überraschungen erleben zu müssen:

1. Qualität

Die allgemeine Qualität des Wurfgleiters ist beim Kauf natürlich der wichtigste Aspekt. Da die Flugzeuge bei der Verwendung im Freien und natürlich auch bei der Landung äußerst großen Belastungen ausgesetzt sind, müssen sie zwingend über eine gute Verarbeitungsqualität verfügen und entsprechend robust sein. Im Handel werden auch Modelle angeboten, die in die Kategorie “Centartikel” reingestuft werden können. Diese Wurfgleiter sind meist keine gute Wahl, denn wie bei allen anderen Produkten, hat eine gute Qualität auch bei Styroporgleiter nun mal seinen Preis. Wer billig kauft der muss zwangsläufig damit rechnen, doppelt kaufen zu müssen, denn solche Kleinpreisartikel sind nicht selten schon nach dem ersten Flug defekt und können nicht mehr genutzt werden.

2. Anwendungsbereich

Es ist wichtig zu entscheiden, in welchem Umfang sich der Wurfgleiter für die gewünschte Anwendung eignet. Kleine Gleiter sehen zwar niedlich aus, sind aber grundsätzlich schwieriger zu fliegen – besonders unter freiem Himmel. Soll der Flieger also nicht nur in der Wohnung geflogen werden, sollte er über entsprechend große Maße verfügen, damit er nicht vom kleinsten Windhauch aus der Flugbahn geworfen wird. Im Idealfall sollte man sich als Interessent vor dem Kauf sämtliche Eigenschaften der unterschiedlichen Gleiter miteinander vergleichen, denn so lässt sich in der Regel relativ leicht feststellen, welches Produkt für das jeweilige Einsatzgebiet am besten geeignet ist.

3. Flexibilität

Auch die Flexibilität spielt eine nicht unerhebliche Rolle bei der Anschaffung eines guten Styroporflugzeugs. Es ist wichtig zu überlegen, inwiefern das Miniaturflugzeug auch transportiert werden soll oder muss. Wer des öfteren zum Fliegen extra ins Feld oder auf den Flugplatz fahren will und sein Modell im Auto transportiert, sollte natürlich trotzdem nicht den kleinsten Gleiter kaufen, da dieser stark in seinen Flugfähigkeiten eingeschränkt ist. Dennoch muss natürlich sichergestellt werden, dass das Styroporflugzeug ohne Probleme in den Kofferraum passt.Dieser Frage sollte also ebenfalls unbedingt genügend Aufmerksamkeit gewidmet werden.

4. Kundenmeinungen

Die Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen anderer Kundem zum Wurfgleiter sind ebenfalls entscheidende Faktoren. Vor dem Kauf lohnt es sich, im Internet nach verschiedenen Modellen zu recherchieren. Dabei kann man sich die Rezensionen der Käufer durchlesen und positive sowie negative Merkmale ausfindig machen. Wer die Produkte nach den Recherchen in aller Ausführlichkeit gegenüberstellt, kann sich so dann auch seine ganz eigene, persönliche Meinung bilden.

Wer sich nun noch immer nicht ganz sicher ist, auf welches Produkt die Wahl fallen soll, kann bei Bedarf auch nicht Meinungen von anderen Plattformen einholen. Das Lesen von einem umfassenden Test zu Wurfgleitern können wir an dieser Stelle ebenfalls nur ans Herz legen, denn vielleicht könnten noch einige unbekannten Merkmale ersichtlich werden. Oder es wird ein vollkommen neues Flugzeug entdeckt, dem man vorher keine große Aufmerksamkeit beigemessen hatte. Ist sich der Interessent schlussendlich sicher und seine Anforderungen können durch ein bestimmtes Styroporflugzeug erfüllt werden, sollte noch ein Preisvergleich erfolgen, denn so kann man unter Umständen noch das ein oder andere Schnäppchen ergattern.

Wie funktioniert ein Styroporflugzeug mit Gummimotor?

Die Hersteller bieten nicht nur Wurfgleiter an, die durch die eigene Muskelkraft in Schwung gebracht werden müssen, sondern auch Modelle, die mit einem Gummiband ausgestattet sind, das als Antrieb dient. Solche Gleiter werden oft von erfahrenen Piloten genutzt und häufig bestehen sie aus einem zusätzlichen Stahlrahmen, der dem Modell eine enorme Stabilität verleiht. Das Fliegen der Gummimotor-Gleiter ist im Grunde genauso einfach, wie das Steuern der Flugzeuge ohne Gummiband. Der Propeller muss vor dem Start per Hand aufgezogen werden, bis das Band komplett im Inneren des Flugzeugs verschwunden ist und schon kann es los gehen. Durch den Antrieb kann der Freilaufpropeller kraftvoll durchstarten und den Gleiter über eine beachtliche Strecke von meist 100 Metern und mehr weit fliegen.Ist das Ende der Laufzeit erreicht. kuppelt der Propeller aus und lässt den Flieger sicher und elegant segelnd zu Boden gleiten.

Ist eine Reparatur von Wurfgleitern möglich?

Unter Umständen kann es trotz sorgfältiger Recherche vorkommen, dass man als Kunde ein unzureichend stabiles Modell erwischt, was bereits nach dem ersten Landen Risse und Beschädigungen aufweist. Doch dies ist nicht unbedingt ein Grund, den Gleiter gleich in der Mülltonne zu entsorgen, denn er kann eventuell noch repariert werden. Brüche oder Risse können mit Heißkleber oder auch mit Styroporkleber in der Regel ohne Probleme behoben werden. Schaumkleber gilt diesbezüglich als sehr zuverlässig und lange haltbar. Sekundenkleber darf jedoch nicht mit dem Wurfgleiter in Berührung kommen.

Fazit

Wurfgleiter sind die Kult-Spielzeuge der 80er und 90er Jahre. Aber auch heute noch freuen sie sich enorm großer Beliebtheit, denn nicht nur Kinder haben riesigen Spaß am Fliegen der Gleiter, sondern auch Erwachsene fühlen sich beim Spielen mit einem solchen Styroporflugzeug in die Kindheit zurückversetzt. Miniaturflugzeug sind ein sehr gutes Beispiel dafür, dass auch die Kinder von heute oft noch mit den einfachsten Dingen glücklich gemacht werden können.

 

Bildquelle: pinterest.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.