Kleine Ideen mit großer Wirkung – Balkon Tipps

Die Energiekosten sind im letzten Jahr ins Unermessliche gestiegen. Nicht nur der Eigenheimbesitzer, sondern auch der Mieter kann seinen Beitrag zur Umwelt leisten und seine Stromkosten reduzieren.

Betrachtet man die Balkonkraftwerk Test-Übersicht, sieht man schnell, welche Modelle sich lohnen und ohne Mehrkosten für einen Fachbetrieb installiert werden können. Ein großer Vorteil von Balkonkraftwerken beruht darauf, dass man sie einfach am Hausstrom anschließt und so ohne teure Umwandler weniger Strom vom aktuellen Anbieter beziehen braucht.

Natürlich macht man sich als Mieter Gedanken darüber, ob ein Balkonkraftwerk vom Vermieter toleriert wird. Da es keine bauliche Veränderung ist, kann man es ganz einfach auf dem gemieteten Balkon installieren. Eine Voraussetzung ist, dass es sich um einen Sonnenbalkon handelt. Liegt der Außenbereich der Wohnung auf der Nordseite, ist die Ausbeute eher spärlich und man sollte genau abwägen, ob sich die Investition lohnt. Bei optimaler Lage kann man einen Teil seiner täglich benötigten Energie selbst auf dem Balkon erzeugen und sie ganz einfach in den Stromverbrauchskreislauf einspeisen.

Kleine Ideen mit großer Wirkung – Balkon Tipps
Bildquelle: pexels.com

Der Balkon als Vergrößerung des Wohnzimmers

Nicht jeder Balkon bietet ausreichend Platz für ein bis zwei Sonnenliegen und einen großen Esstisch. Dennoch ist der Außenbereich der Ort, an dem man in der warmen Jahreszeit zahlreiche Stunden verbringt und sich vom Alltagsstress erholt. Keinesfalls sollte man den Balkon als Lagerraum für Getränkekisten oder als Trockenplatz für die Wäsche nutzen.Viele haben auch Ihr Fahrrad auf dem Balkon stehen. Mit einer praktischen Fahrradwandhalterung kann man damit ordentlich Platz sparen und es sich auch noch cool aus. Dann kann man mit einem Klapptisch und Klappstühlen sowie mit ein paar Pflanzen seinen Wohnraum in der warmen Jahreszeit vergrößern und für einen neuen Lieblingsplatz sorgen.

Wichtig ist, dass man bei der Gestaltung die örtlichen Gegebenheiten einbezieht. Ein sehr schmaler Balkon erfordert besonders viel Aufmerksamkeit, da man hier explizit mit Klappmöbeln und Regalen an der Wandseite arbeiten sollte. Wenn die Nachbarn Einsicht haben, ist eine Markise eine praktische Lösung. Spricht sich der Vermieter dagegen aus, kann man mit Pflanzenranken den gleichen Effekt erzielen und seine Privatsphäre schützen. Pflegeleichte Möbel stehen im Fokus, denn es bleibt nicht aus, dass einheimische Vögel den Balkon für sich entdecken und ihre Spuren hinterlassen.

Wer in der Stadt wohnt, kann sich ohne Probleme seine eigene grüne Oase erschaffen und einen Ort gestalten, an dem er die Stadt und ihren Trubel hinter sich lässt. Selbst der Anbau von Kräutern und Obst- oder Gemüsepflanzen ist auf dem kleinsten Balkon möglich, wenn man die Sorten mit Bedacht auswählt und sich vorab eine Skizze erstellt.

Die eigene grüne Oase mitten in der Stadt

Wer träumt nicht von einem großen Garten, in dem es vom Frühjahr bis zum Spätherbst blüht und duftet? Wenn es sich um einen kleinen Balkon handelt, ist viel Geschick und Planungssicherheit gefragt. Ehe man mit der Gestaltung beginnt, sollte der Balkon unbedingt ausgemessen werden. Erst wenn man die Fläche und die Wandbereiche kennt, kann man wirklich zielsicher planen und ausschließen, dass der Balkon nach der Ausstattung zu eng wird. Regale und Hängepflanzen sind eine gute Lösung, um für frisches Grün zu sorgen und auch auf dem kleinen Freisitz an der Mietwohnung eine Oase der Entspannung zu schaffen.

Auf Regalen, die man beispielsweise mit Europaletten baut, finden Kräuter und kleine Gemüsepflanzen ihren Platz. Es gibt Hängetomaten und Spalierobst, das gerade nach oben wächst und so auch in einer winzigen Ecke auf dem Balkon angebaut werden kann. Schlanke Balkonkästen bieten ebenfalls mehr Pflanzfläche als man denkt und obendrein dienen sie als Sichtschutz. Jede Stadtwohnung kann ein grünes Paradies werden, wenn man seinen Balkon im Detail plant und auf zu große Dinge verzichtet.

Fazit:

Es sind die kleinen Dinge, die das Leben lebenswert machen und die einen Balkon zur grünen Oase machen. Selbst die eigene Energieerzeugung ist auf Balkons in Mietwohnungen möglich.

bildquelle: pexels.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert