Urlaub mit Hund in Deutschland: Die 5 schönsten Regionen

Ein Urlaub mit dem vierbeinigen Freund macht Spaß, bringt gute Laune und schweißt zusammen. Sowohl Hund als auch Frauchen und Herrchen genießen zahlreiche Vorteile. So entfallen die Suche nach einer Hundepension und die Kosten für die Unterbringung. Hund und Mensch genießen ein spannendes Abenteuer, verbringen gemeinsame Zeit und stärken ihre Bindung zueinander. Wer in die schönsten Regionen Deutschlands reist, verbringt mit seinem Hund eine unvergessliche Zeit.

weißer Hund liegt am Strand

Campen in Deutschland mit Hund: Die schönsten Reiseziele

Camping mit Hund – warum nicht? Nach einer kurzen Eingewöhnung fühlen sich viele Hunde in Wohnmobil, Zelt oder anderen Ferienunterkünften wohl. Eine freie Zeiteinteilung, ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge sowie die direkte Nähe zur Natur zeichnen diese beliebte Urlaubsform aus.

Zu den fünf schönsten und hundefreundlichsten Campingplätzen in Deutschland zählen folgende:

  • Wulfener Hals auf der Insel Fehmarn, Schleswig-Holstein
  • Prümtal Camping in Oberweis, Rheinland-Pfalz
  • Trixi Ferienpark im Zittauer Gebirge in Großschönau, Sachsen
  • Dünencamp Karlshagen auf Usedom, Mecklenburg-Vorpommern
  • Camping Gut Kalberschnacke am Listersee im Sauerland, Nordrhein-Westfalen

Kurzurlaub mit Hund: Von Städtereise bis Strandurlaub

Lange Wochenenden und Feiertage laden zu einem Kurzurlaub mit Hund ein. Egal, ob Städtereise, Ausflug ans Meer oder Camping: Für die kurze Auszeit stehen zahlreiche Reiseziele zur Wahl. Hamburg, Berlin, München, Leipzig und Köln gelten als die hundefreundlichsten Städte Deutschlands und bieten sowohl Vierbeiner als auch Zweibeiner einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

Die Hundestrände Juist, Norden-Norddeich, Dornum-Neßmersiel, Spiekeroog und Cuxhaven-Sahlenburg sind beliebte Reiseziele an der Nordsee. Vierbeiner genießen nicht nur lange Sandstrände, die zum Austoben, Baden und Buddeln verleiten, sondern auch zahlreiche Bekanntschaften mit Artgenossen.

Urlaub am See: Hundefreundliche Regionen in Deutschland

Ein Urlaub am See ist für wasserliebende Hunde ein Riesenspaß. Viele können es kaum erwarten, von der Leine gelassen zu werden und im kühlen Nass zu toben. Deutschland bietet eine Vielzahl an See, die Mensch und Vierbeiner willkommen heißen. Egal, ob Camping oder Ferienwohnung: Viele Seen warten mit einer eigenen Hundewiese und einem eigenen Hundestrand auf.

Zu den fünf schönsten Urlaubs-Regionen an deutschen Seen gehören folgende:

  • Naturpark-Camping Prinzenholz am Kellersee in Eutin, Schleswig-Holstein
  • Camping Gut Kalberschnacke am Listersee im Sauerland, Nordrhein-Westfalen
  • Camping Waldsee in Roth am Brombachsee und Rothsee, Bayern
  • Bodensee, Bayern und Baden-Württemberg
  • Chiemsee, Bayern

Urlaub mit Hund im Ferienhaus: Eingezäunter Garten als Bonus

Nicht jeder verbringt den Urlaub gerne in Camper, Zelt und Co. Ein Ferienhaus mit Hund bietet einen besonderen Komfort, besonders wenn es über einen eingezäunten Garten verfügt. Hier können sich Junghunde, aktive und abenteuerlustige Vierbeiner nach Herzenslust austoben und gefahrenfrei herumlaufen.

Zu den schönsten Regionen in Deutschland, die zu einem Urlaub mit Hund im Ferienhaus einladen, zählen folgende:

  • Cuxhaven
  • Harzgebirge
  • Lüneburger Heide
  • Schwarzwald
  • Bayerische Alpen

Geheimtipp für den Urlaub mit Hund

Die Alpen, die Nord- und Ostsee sowie der Gardasee und der Eixer See gelten als wahre Geheimtipps für einen erholsamen Hundeurlaub. Die Regionen halten eine breite Auswahl an hundefreundlichen Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätzen bereit, sodass Mensch und Fellnase eine abwechslungsreiche Zeit und einen unvergesslichen Urlaub mit Hund verbringen.

Übrigens: Weitere Geheimtipps rund um die Ernährung, Erziehung und Gesundheit des vierbeinigen Freundes bieten spezialisierte Hunde-Ratgeber .

Urlaub mit Hund in Deutschland: Gesunde Ernährung nicht vergessen

Egal, ob Camping, Urlaub am See oder im Ferienhaus: Nur ein gesunder Hund ist ein glücklicher Hund. Damit der vierbeinige Freund unterwegs Spaß hat und das Abenteuer genießen kann, braucht er auch im Urlaub eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

Alle Nährstoffe, die ein Hund für ein glückliches und energiereiches Leben braucht, bietet zum Beispiel Reico Hundefutter . Beim Reico-Vertriebspartner "Team Hundefutter Vital" gibt es eine Vielzahl verschiedener Produkte, die allesamt ohne Zucker und künstliche Zusatzstoffe auskommen. Sie enthalten die reine Natur aus dem Allgäu und decken sowohl den Bereich Trockenfutter als auch den Bereich Nassfutter ab.

Kräutermischungen, Ergänzungsfuttermittel und eine spezielle Algenmischung sorgen dafür, dass jeder Hund genau die Nährstoffe erhält, die er gerade braucht. So leuchten die Hundeaugen nicht nur, wenn es im Urlaub auf ein neues Abenteuer geht, sondern auch wenn sich der Futternapf füllt.

Häufige Fragen zum Urlaub mit Hund

Was braucht ein Hund im Urlaub?

Hunde sind wahre Gewohnheitstiere. Sie bleiben ihrer Tagesroutine gerne treu und brauchen Möglichkeiten zum Austoben und Ausruhen. Regelmäßige Gassi-Runden, das gewohnte Hundefutter und ein fester Liegeplatz machen den Urlaub für Vierbeiner angenehmer. Zusätzlich ist es empfehlenswert, Pflegeutensilien, eine kleine Apotheke und Zecken- sowie Flohschutzmittel dabei zu haben.

Wie verreise ich mit Hund?

Urlauber, die mit ihrem vierbeinigen Freund auf Reisen gehen, genießen zahlreiche Möglichkeiten: von der Wahl des Transportmittels über die Wahl der Urlaubsregion bis hin zur Wahl der Ferienunterkünfte. Am Ende gewinnt die Variante, die für Zweibeiner und Vierbeiner am angenehmsten ausfällt. Besonders wichtig ist, dass die Bedürfnisse des Hundes berücksichtigt werden und die Fellnase möglichst entspannt an der Unterkunft ankommt.

Wie helfe ich meinem Hund, wenn er im Urlaub krank wird?

Auch im Urlaub können Hunde Krankheiten entwickeln. Handelt es sich um milde Symptome, die sich selbst behandeln lassen, ist eine kleine Hunde-Apotheke mit den wichtigsten Medikamenten von Vorteil. Zeigt die Fellnase hingegen akute Symptome, ist verletzt oder schlägt die eigenständige Behandlung nicht an, ist ein Tierarztbesuch unumgänglich. Im Idealfall recherchieren Hundefreunde schon vor ihrer Auszeit, welche Tierärzte am Reiseziel ansässig sind und ihren Hund im Fall der Fälle behandeln können.

Bildquelle: pixabay.com