Wie verhalte ich mich beim psychologischen Gutachter?

Viele Menschen sind vor dem Treffen mit dem psychologischen Gutachter nervös und wissen nicht, was sie erwartet. In diesem Artikel beschäftigen wir uns eingehend mit der Bedeutung und den verschiedenen Arten von Gutachten und erläutern zudem, welche typischen Fragen beim psychologischen Gutachter gestellt werden.

Wie verhalte ich mich beim psychologischen Gutachter?
Bildquelle: depositphotos.com

Wir nehmen dich mit in die Welt der Gutachter und geben dir Tipps, damit du dich bestmöglich vorbereitest!

1. Die Bedeutung eines psychologischen Gutachtens

Ein Gutachten ist ein wichtiger Bestandteil eines psychologischen Verfahrens. Dabei kann es verschiedene Szenarien geben, wann ein psychologisches Gutachten angeordnet wird.

  • Es kann beispielsweise dabei helfen, die Schwere einer psychischen Störung zu beurteilen und die beste Behandlungsmethode zu finden.
  • Es kann vor Gericht eingesetzt werden, um die Unzurechnungsfähigkeit eines Angeklagten zu bestätigen.
  • Es kann im Bewerbungsverfahren eingesetzt werden, um herauszufinden, ob ein Kandidat für eine bestimmte Stelle geeignet ist.
  • Es kann im Zuge einer MPU (sog. „Idioten Test") als medizinisch-psychologisches Gutachten, die Eignung zum Fahren eines Kraftfahrzeuges bezeugen.

2. Wer sind die Gutachter?

Gutachter sind qualifizierte Fachleute, die Erfahrung mit der Bewertung von menschlichem Verhalten haben und entsprechende Prognosen treffen können. Sie sind in der Lage ein Gutachten zu erstellen, indem sie Fragen stellen, Informationen sammeln und Tests durchführen.

Die Arten von psychologischen Gutachtern können in verschiedene Kategorien unterteilt werden. Alle diese Fachleute haben Erfahrung in der Bewertung von psychischen Störungen. Die meisten von ihnen haben jedoch unterschiedliche Schwerpunkte und Ausbildungsbausteine.

Klinische Psychologen
Klinische Psychologen haben in der Regel einen Doktortitel in Psychologie (PhD). Das Hauptaugenmerk ihrer Arbeit liegt auf der Diagnose und Behandlung von psychischen Störungen

Psychiatrische Krankenschwestern
Psychiatrische Krankenschwestern haben meistens einen Abschluss als Krankenschwester (RN) und sind in der Psychiatrie ausgebildet. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Pflege von Patienten mit mentalen Gesundheitsproblemen.

Sozialarbeiter
Sozialarbeiter haben häufig einen Bachelor-Abschluss in Sozialarbeit (BSW) oder Sozialpädagogik (MSW). Ihr Schwerpunkt liegt auf der Hilfe für Menschen mit sozialen und emotionalen Problemen.

3. Wie kann ich mich am besten auf ein psychologisches Gutachten vorbereiten?

Wenn Sie sich auf ein Treffen mit einem psychologischen Gutachter vorbereiten, denken Sie daran, dass die meisten von ihnen versuchen werden, so objektiv wie möglich zu sein. Sie werden versuchen, sich ein genaues Bild von Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fähigkeiten zu machen. Dazu werden sie Fragen stellen und Sie bitten, bestimmte Aufgaben zu erledigen. Die beste Vorbereitung besteht darin zu wissen, wie Sie kommunizieren und sich verhalten.

Unser Ratschlag: Seien Sie offen und ehrlich in Ihren Antworten und in der Art und Weise, wie Sie die Aufgaben erledigen. Denken Sie daran, dass der Gutachter versucht, herauszufinden, wie Sie sich in Zukunft verhalten werden. Wenn Sie etwas verbergen oder lügen, kann dies negativ auf die Bewertung auswirken. Es ist besser Fehler einzugestehen als Fehler klein zu reden. Und versuchen Sie nicht den Gutachter irgendwie auszutricksen; so etwas rückt Sie in ein ganz schlechtes Licht.

4. Welche Fragen werden gestellt?

Es gibt kein richtig oder falsch beim psychologischen Gutachter. Die wichtigste Sache ist, offen und ehrlich zu sein. Der Gutachter wird versuchen, so viel wie möglich über Ihre Persönlichkeit, Ihr Verhalten und Ihre Erfahrungen herauszufinden. Dazu stellt er normalerweise eine Reihe von Fragen. Einige dieser Fragen können persönlich sein und Sie vielleicht verunsichern. Es ist jedoch wichtig, dass Sie sich keine Sorgen machen und einfach die Wahrheit sagen. Der Gutachter kann Fragen stellen wie:

  • Wie fühlen Sie sich heute?
  • Was ist in der Vergangenheit passiert, dass Sie hierhergebracht hat?
  • Wie gehen Sie normalerweise mit Stress um?
  • Haben Sie in der Vergangenheit irgendwelche Probleme mit Depressionen oder Angstzuständen gehabt?
  • Welche Art von Beziehungen haben Sie in der Vergangenheit gehabt?
  • Wie ist Ihr Verhältnis zu Ihrer Familie und Freunden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.