Autofahren in Deutschland nach CBD-Öl Konsum – ist das erlaubt

letzte Aktualisierung am 25. September 2020 von der Redaktion

CBD wird heute vergleichsweise häufig in verschiedener Form konsumiert. Doch viele sind immer noch nicht hinreichend über dieses Mittel informiert und deshalb tauchen immer wieder Fragen auf. Eine davon ist auch, ob man nach dem Einnehmen von CBD überhaupt am Straßenverkehr teilnehmen darf. An dieser Stelle hilft Ihnen Cbdax.de, die Antworten zu finden, die Sie benötigen.

eine kleine Flasche mit CBD Öl und einerHanf-Blüte sind zu sehen

Autofahren nach dem Konsum von CBD-Öl in Deutschland

CBD und Autofahren – viele sind sich nicht sicher, ob diese beiden Dinge miteinander vereinbar sind. CBD wird meist als Nahrungsergänzungsmittel verkauft und wird aus Hanfextrakt gewonnen. Da es im Gegensatz zu THC, mit dem es oft in Verbindung gebracht wird, keine psychoaktive Wirkung hat, also Rauschzustände ausbleiben, fällt es in Deutschland nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Ergo ist auch das Fahren mit dem Auto möglich, wenn du dieses pflanzliche Mittel konsumierst. Dabei ist auch das Alter des Konsumenten egal und auch während der Probezeit ist es kein Problem.

Kann einem wegen CBD der Führerschein entzogen werden?

Aufgrund der fehlenden psychoaktiven Effekte von CBD brauchst du dir keine Sorgen machen bezüglich eines Führerscheinverlusts. Bei Cannabidiol handelt es sich um einen legalen Stoff, der aus Pflanzen hergestellt wird und wenn der THC-Wert nicht über 0,2 Prozent liegt, löst es kein sogenanntes „High“ aus. Cannabis und THC-haltige Produkte fallen dagegen unter das BtMG und eine Einnahme vor der Autonutzung wird strafrechtlich verfolgt.

Der Zusammenhang zwischen CBD und THC

THC und CBD sind Cannabinoide aus der Cannabispflanze. Der Hauptunterschied ist, die Psychoaktivität von THC. Diese besteht bei CBD nicht. Ganz im Gegenteil kann CBD die Auswirkungen von THC sogar noch abmildern.
Allerdings ist auch in CBD-Produkten ein sehr geringer Anteil von THC enthalten. Nach deutschem Gesetz darf dieser 0,2 Prozent nicht übersteigen. Dieser geringe THC-Anteil zeugt davon, dass man es mit einem qualitativ hochwertigen Produkt zu tun hat. Vielen stellt sich jedoch dann die Frage, ob ein eventueller Blut- oder Urintest deswegen nicht positiv anschlagen könnte. Es ist definitiv sinnvoll, auf Erzeugnisse zu setzen, in denen möglichst wenig THC zu finden ist. Er sollte am besten bei unter 0,03 Prozent liegen. Falls du CBD-Öl einnimmst, ist es besser zu höher konzentrierten Premium-Extrakten zu greifen und dafür weniger Tropfen zu nehmen. Lauf EFSA sollte man nicht mehr als 60 mcg THC pro Tag einnehmen.

eine Hanfblüte ist zu sehen

Das musst du zum Thema CBD und der Teilnahme am Straßenverkehr wissen

Wir gehen jetzt einfach mal davon aus, dass du täglich 2.000 Milligramm CBD-Öl zu dir nimmst, das geringfügig THC enthält. Das würde bedeuten, dass in deinem Körper mit der Zeit eine Ansammlung von zwei bis fünf Milligramm THC entsteht. Das würde sich nicht auf deine Fahrfähigkeiten auswirken, aber ein Drogentest im Zuge einer Polizeikontrolle könnte dennoch etwas anzeigen. Dazu muss man aber erwähnen, dass für ein solches Ergebnis jeden Tag eine sehr hohe CBD-Menge eingenommen werden müsste. Außerdem wäre der Test falsch positiv, das heißt bei weiteren Tests könnte eine zu höhe THC-Aufnahmen ausgeschlossen werden.
Um erst gar nicht in eine unangenehme Situation zu kommen, ist es am besten, wenn man den Polizeibeamten bei einer Kontrolle gleich mitteilt, dass man regelmäßig CBD verwendet. Schließlich begehst du damit keine Straftat und bereitest schon mal auf ein eventuell positives Testergebnis vor.

Studien zu Blutwerten nach CBD-Nutzung

In der Schweiz wurde an der Universität Basel eine Untersuchung dazu durchgeführt, wie sich das Konsumieren von CBD-Blüten auf die Blutwerte auswirkt. Dabei wurden Werte zwischen 2,7 ng/ml und 4,5 ng/ml erreicht. In Deutschland könnten diese tatsächlich dazu führen, dass man ein medizinisch-psychologisches Gutachten benötigt. Zum Führerscheinverlust kommt es dadurch aber noch nicht gleich.

Zeigt ein Urintest an, ob CBD genommen wurde?

Generell kann CBD im Urin nachgewiesen werden. Allerdings sind die Schnelltests, die bei der Polizei benutzt werden, darauf ausgelegt nach THC zu suchen. Dementsprechend wird hier der CBD-Anwendung nicht angezeigt.

Sind alle CBD-Produkte legal?

Im Moment gibt es noch viele rechtliche Grauzonen und Unklarheiten was CBD-Erzeugnisse betrifft. Deswegen ist es auch so, dass für die unterschiedlichen Erzeugnisse teilweise auch unterschiedliche Regelungen gelten. Im Allgemeinen werden sie aber in Deutschland als Nahrungsergänzungen eingeordnet, manchmal auch als Kosmetika. Das bedeutet, dass für Verbraucher kein Risiko gibt.

Darf man sich im Ausland mit CBD hinters Steuer setzen?

Alle oben genannten Informationen beziehen sich auf Deutschland und auch auf Österreich. Wenn du jedoch vorhast im Ausland nach CBD-Anwendung ins Auto zu steigen, musst du dich zunächst über die dortige Gesetzeslage informieren. Es kann nämlich sein, dass entsprechende Waren dort als illegal angesehen werden und es deswegen zu rechtlichen Konsequenzen kommt.

Bildquelle: pixabay.com
Bildquelle: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar