Zahnzusatzversicherung: Das Dilemma der GKV

Bei einer Zahnzusatzversicherung handelt es sich um eine zusätzliche Versicherung, die du zusätzlich zu deiner gesetzlichen Versicherung abschließt. Mit dieser Versicherung hast du eine umfassende Zahnversicherung, die kostspielige Behandlungen abdeckt, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht abgedeckt werden. Die Zahnzusatzversicherung deckt in der Regel größere zahnärztliche Eingriffe wie Keramikkronen, Brücken, Zahnspangen, Wurzelbehandlungen, Zahnersatz usw. ab. Die Leistungen sind aber nicht in jedem Tarif gleich. Daher lohnt sich ein Tarifvergleich der Zahnzusatzversicherungen am Markt. Denn jeder möchte die bestmöglichen Zahnleistungen zum bestmöglichen Preis.

Zahnärztliche Versorgung

Routineeingriffe wie Kontrolluntersuchungen, Hygienetermine und Füllungen werden in der Regel von der gesetzlichen Krankenkasse oder deiner privaten Krankenkasse übernommen. Das bedeutet, dass du nicht unbedingt eine zusätzliche Zahnversicherung abschließen musst, obwohl die hohen Kosten für größere Zahnbehandlungen bedeuten, dass du mit einer zusätzlichen Zahnversicherung auf lange Sicht Geld sparen kannst. Zu den größeren zahnärztlichen Eingriffen gehören Verfahren wie das Einsetzen von Kronen oder Zahnersatz.

ein Zahnimplantat zwischen zwei gesunden Zähnen
Bildquelle: depositphotos.com

Lass dir von deinem Zahnarzt oder deiner Zahnärztin einen Heil- und Kostenplan aushändigen und lege diesen deiner Krankenkasse vor, bevor du mit den Arbeiten beginnst. Manchmal übernimmt die Krankenkasse nur 60-80% der Kosten und du musst den Rest selbst bezahlen.

Bonusheft

Du kannst deinen Zahnarzt oder deine Zahnärztin um ein "Bonusheft" bitten, das du bei jedem Zahnarztbesuch ausfüllst. Es dient als Nachweis für dein Engagement bei der Zahnhygiene und kann dir bei zukünftigen Zahnbehandlungen sogar Geld sparen!
Die Qualität der Zahnmedizin in Deutschland gilt als besonders hoch, und es ist gut zu wissen, dass du nie einen Mangel an ausgebildetem zahnärztlichem Personal erleben solltest – auch nicht außerhalb der großen Städte und in kleineren Orten.

Welche Arten von Behandlungen werden von der GKV übernommen?

Grundlegende zahnärztliche Behandlungen werden von der deutschen gesetzlichen Zahnversicherung abgedeckt.

  • jährliche Kontrolluntersuchungen
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Einfache Füllungen
  • Begrenzte größere Zahnbehandlungen

Welche Behandlungen werden von einer Zahnzusatzversicherung übernommen?

Professionelle Zahnreinigungen

Professionelle Zahnreinigungen und Prothesenreinigungen können teuer sein und kosten je nach Zahnarzt zwischen 85 und 125 €.

Die Zahnversicherung übernimmt diese Kosten ohne jährliche Begrenzung, was bedeutet, dass du ein Leben lang gesunde Zähne hast.

Vorbeugende Behandlungen

Unsere deutsche Zahnversicherung deckt auch präventive Behandlungen wie Fluorid zur Stärkung des Zahnschmelzes, Behandlungen gegen Zahnempfindlichkeit und Fissurenversiegelung zur Reduzierung von Karies ab.

Wenn du dich für kosmetische Behandlungen interessierst, bietet die Zahnzusatzversicherung alle zwei Jahre einen Zuschuss von 200 € für Zahnaufhellungen.

ein Zahnquerschnitt ist zu sehen
Bildquelle: depositphotos.com

Hochwertige Füllungen

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Standardfüllung, aber für eine farblich passende Füllung und hochwertiges Material musst du aus eigener Tasche zahlen.
Die Zahnzusatzversicherung übernimmt die Kosten für hochwertige Füllungen, einschließlich Kompositfüllungen.

Wiederherstellende Behandlungen

Eine Zahnversicherung übernimmt auch die teuersten Operationen wie Kronen, Veneers, Onlays, Inlays und Brücken. Du bist nicht nur für den Eingriff selbst versichert, sondern auch für alle Vor- und Nachbehandlungen, die erforderlich sind, einschließlich des Knochenaufbaus.

Warum sollte ich eine Zahnzusatzversicherung abschließen?

Wenn du erwartest, dass du über die oben genannten Leistungen hinausgehende Behandlungen benötigst, solltest du unbedingt eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Denke aber daran, dass die meisten Versicherungen eine Wartezeit haben, in der du keinerlei Leistungen erhältst.

Wenn eine Versicherung zum Beispiel eine 3-monatige Wartezeit verlangt, musst du vom Tag des Versicherungsabschlusses bis zu dem Tag, an dem du die Behandlung erhältst, 3 Monate warten. Allein die Behandlung kann ziemlich teuer werden, während die Zahnversicherung dich nur etwa 9 € pro Monat kostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert